25.06.13 17:42 Uhr
 465
 

"Schlampige, menopausale Sauerei": Rihanna beschimpft Journalistin auf Instagram

Rihanna ist wütend und macht keinen Hehl daraus, gerade gab sie ein wortreiches und aufgebrachtes Statement über Instagram ab, in dem sie eine britische Journalistin derb beschimpft.

Die Tirade ist allerdings ein direkte Reaktion auf einen Artikel, den die Autorin namens Elizabeth Ann Jones am gestrigen Montag in der "Daily Mail" veröffentlichte.

Unter anderem nannte sie Rihanna darin eine Enttäuschung für missbrauchte Mädchen sowie eine giftige Pop-Prinzessin. Rihanna schlug zurück und bezichtigte die Schreiberin unter anderem menopausal bedingter Bitterkeit.


WebReporter: Aurora_075
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rihanna, Instagram, Journalistin
Quelle: www.celebrity.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne
Kindersender Kika bietet ein Busen-Memoryspiel auf Homepage an
"Männerrechtler" löscht in neuer Version Frauen aus "Star Wars: The Last Jedi"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 18:02 Uhr von Superplopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und auf Facebook haben sie sich wieder lieb und bei twitter reden sie nicht mehr miteinander und per SMS teilt die eine der Anderen mit dass sie Schluss macht, aber per Email schickt die Andere lustige Urlaubsfotos.

[ nachträglich editiert von Superplopp ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?