25.06.13 17:13 Uhr
 647
 

Geldgier: Ex-Commerzbank-Azubi muss ins Gefängnis

Der damalige Commerzbank-Auszubildende Markus W. (24) hat sich in einem zwielichtigen Forum als Banker ausgegeben und geriet dann ins Visier von Kriminellen, die ihn vom schnellen und leicht verdienten Geld anlockten. Der Anfang einer kriminellen Karriere.

Mit unerlaubtem Online-Banking, illegal angeforderten EC-Karten und gefälschten Überweisungen ergaunerten Markus W., sein Komplize Tobias B. und Hintermänner insgesamt rund 340.000 Euro . Markus W. sieht sich auch als Opfer: "Ich alleine bin nicht auf die Idee gekommen."

Nun wurde Markus W. am heutigen Dienstag wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs und Datenfälschung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und drei Monaten vom Landgericht Mannheim verurteilt. "Ich will mein Leben wieder in den Griff bekommen", verspricht der 24-Jährige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Gefängnis, Commerzbank, Azubi
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 17:35 Uhr von erw
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich alleine bin nicht auf die Idee gekommen"... aber Du hast deinen Azubiplatz dafür missbraucht, während andere Dir nur sagten, was Du für Möglichkeiten hast. Der Typ hat keine Eier in der Hose und würd sicher auch seine eigene Mutter verkaufen, nur um nicht ins Gefängnis zu kommen.
Kommentar ansehen
25.06.2013 22:18 Uhr von HelgaMaria
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich will mein Leben wieder in den Griff bekommen".

Späte Einsicht, doch jeder verdient eine zweite Chance.
Wenn er jetzt noch bereit ist, die Strafe zu akzeptieren und versteht, dass er Fehler gemacht hat, sollte man ihm vergeben und ihm nichts mehr nachtragen.
Kommentar ansehen
26.06.2013 09:23 Uhr von deoroller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, die "richtigen" Bänker tun das mit Millionen und bekommen kein Gefängnis.
Ich finde das Urteil an sich ja ok, wenn man aber bedenkt, was für lasche Strafen man bei versuchter Tötung usw. bekommt, finde ich das im Verhältnis schon sehr hart.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?