25.06.13 14:06 Uhr
 257
 

Spähprogramm Tempora: Bundesjustizministerin attackiert britische Regierung

In den Skandal um das britische Schnüffelprogramm Tempora, mit dem offenbar auch deutsche Bürger abgehört wurden, hat sich nun auch die Bundesjustizministerin eingeschaltet.

Sabine Leutheusser-Schnarrenberger attackierte in Briefen die britische Regierung und forderte diese deutlich dazu auf, mehr Informationen über Tempora zu veröffentlichen.

Die FDP-Politikerin verlangt in den Schreiben Auskunft über die rechtliche Grundlage und welche Daten konkret gespeichert wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Spionage, Leutheusser-Schnarrenberger, Bundesjustizministerium, Tempora
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 14:48 Uhr von Tek-illa
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
hac ja die freiheitsliebende FDP, die ja freiwillig die Bestandsdatenauskunft mit verabschiedet hat. Heuchlerisch und widerlich. Die FDP findet Bürgerrechte genauso geil wie die anderen Blockparteien... Aber ist ja Wahljahr, vielleicht kommt man ja so über die 5%-Hürde was? Das ist mir alles viel zu wenig Empörung für einen Skandal dieses Ausmaßes.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?