25.06.13 14:04 Uhr
 218
 

Sony stellt das neue Xperia Z Ultra vor

6,44 Zoll großer Touchscreen und ein 2,2 GHz schneller Quad-Core-Prozessor, das sind die Eckdaten des neuen Xperia Z Ultra von Sony. Des Weiteren ist das Handy nach IP55 und IP58 zertifiziert und somit vor Schmutz, Staub und Wasser geschützt und kann bis zu einer halben Stunde unter Wasser bleiben.

Das Display hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 bei einer Pixeldichte von 342 ppi. Trotz der Größe von 179 x 92 Millimetern gilt das Gerät noch als Smartphone und nicht als Tablet. Angeblich besitzt es eine Standbyzeit von bis zu drei Wochen und bis zu 14 Stunden Sprechzeit.

Zusätzlich gibt es zwei Gigabyte RAM, 16 Gigabyte Flash-Speicher und man kann das Gerät mit MicroSD-Karten um bis zu 64 Gigabyte erweitern. Es soll im Herbst 2013 zu einem Preis von 680 Euro auf den Markt kommen.


WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sony, Smartphone, Xperia, Sony Xperia Z Ultra
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: Durch neuen "Snooze"-Button erhält man Pause von nervigen Freunden
Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
"Wonder Woman"-Star Gal Gadot per Software zur Porno-Darstellerin gemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.06.2013 18:43 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer kauft sowas. sony ist ganz einfach aus dem rennen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote
Verhandlungen zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?