25.06.13 13:53 Uhr
 151
 

Angelina Jolie drängt UN zum Kampf gegen sexuelle Gewalt in Kriegen

Die Schauspielerin Angelina Jolie engagiert sich als UN-Sonderbotschafterin und hat nun einen flammenden Appell an den Weltsicherheitsrat gerichtet.

Die 38-Jährige forderte die UN auf, die sexuelle Gewalt in Kriegen endlich zu bekämpfen.

"Hunderttausende - wenn nicht Millionen - von Frauen, Kindern und Männer sind während Konflikten vergewaltigt worden", so Jolie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kampf, Krieg, Gewalt, UN, Angelina Jolie, Sexueller Missbrauch
Quelle: www.telegraph.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie auf 34 Kilogramm abgemagert
Angelina Jolie soll am Tag 40 Zigaretten rauchen
Brad Pitt hat belastende Tonbänder über Angelina Jolie

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 14:00 Uhr von Borgir
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Respekt, dass sie so etwas tut und ihre Popularität nutzt, um Gutes zu tun. Das ist weit mehr, als ganz Hollywood bislang getan hat. Respekt.
Kommentar ansehen
25.06.2013 14:31 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich stimme dir zu Borgir. Man dachte ja lange Zeit, dass Jolie so eine Quoten-Gutmenschin (?) sei, die drauf steht Kinder zu sammeln und damit in den Medien zu hausieren. Mittlerweile muss ich da meine Meinung aber etwas ändern, da sie das nun schon viele Jahre macht, und sie sich wirklich einsetzt.

Allerdings gibt es durchaus auch andere Hollywood-Stars die Gutes tun. Nicht immer ist das so präsent in den Medien. Dicaprio z.B. setzt sich sehr stark für den Umweltschutz ein. Sean Penn ist auch viele Jahre nach den Erdbeben in Haiti noch immer dort tätig und engagiert. Derer Beispiele gibt es viele. Natürlich sind das längst nicht alle, aber ein paar gibt es dann doch.
Kommentar ansehen
25.06.2013 14:47 Uhr von HelgaMaria
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Naja... wie wäre es, wenn sich die Menschheit endlich besinnt und diese vermaledeiten Kriege endlich sein lässt....damit wäre das Problem der sexuellen Gewalt in diesen auch gelöst.

Die Forderung von Angelina klingt merkwürdig in meinen Ohren. Als sei es nicht das Problem, dass Menschen sich gegenseitig erschießen und wegbomben, sondern dass es in solchen Regionen sexuelle Gewalt gibt.
Kommentar ansehen
25.06.2013 15:04 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solange sich die Welt einig zu sein scheint, dass man sogar Waffen und Know-how in Bürgerkriege liefern müsste, solange sind alle anderen Ambitionen utopistisch.
Kommentar ansehen
25.06.2013 15:25 Uhr von Oderic
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist es nicht für die Opfer egal ob ihnen sexuelle Gewalt in Krieg oder im Frieden angetan wird?
Naja hat sich ja eh ihre 2 Gehirne weg machen lassen.
Kommentar ansehen
26.06.2013 11:09 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn das für ne merkwürdige Logik.
"gegen sexuelle Gewalt in Kriegen" . in Krieg gibts keine Regeln und Gesetze. Das was sie von sich gibt ist reichlich Naiv.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angelina Jolie auf 34 Kilogramm abgemagert
Angelina Jolie soll am Tag 40 Zigaretten rauchen
Brad Pitt hat belastende Tonbänder über Angelina Jolie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?