25.06.13 13:13 Uhr
 282
 

Formel 1: Mercedes Äußert sich zur Kritik am Urteil

Niki Lauda (Aufsichtsratsvorsitzender) und Ross Brawn (Mercedes-Teamchef) vom Mercedes-Formel-1-Team haben mit Unverständnis auf die Kritik am Urteil der FIA bezüglich der Reifentests reagiert. Beide seien gereizt und sauer.

Im Gegensatz zu Red Bull findet Brawn den Ausschluss aus dem Young Driver Test als harte Strafe und fügte hinzu "ich denke, es ist hinterhältig, den Nachwuchsfahrertest mit einem Team-Abendessen am Saisonende zu vergleichen. Wir haben dadurch einen deutlich spürbaren Verlust."

Auch Lauda war der Meinung, dass vor dem Prozess in das Thema alles hinein interpretiert wurde, was es nur hineinzuinterpretieren gebe und verglich die Formel 1 mit einer Schlangengrube.


WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kritik, Urteil, Mercedes, FIA
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?