25.06.13 11:16 Uhr
 1.109
 

China: Amerikanischer Manager als Geisel in seiner eigenen Firma

Chinesische Arbeiter halten ihren amerikanischen Chef als Geisel. Der Grund für die Geiselnahme in einem Betrieb nahe Peking ist, dass sich die Arbeiter ungerecht behandelt fühlen. Sie fordern dieselbe Abfindung, die ein Teil der Mitarbeiter bekommen hat, deren Jobs nach Indien verlagert wurden.

Der Manager beteuert, dass alles ein Missverständnis sei und die Arbeiter ihre Jobs behalten, denn nach Indien ausgelagert wurde nur ein Teil der Produktion. Vor Ort würden weiterhin 100 und mehr Mitarbeiter benötigt.

Chinesische Behörden haben sich von den Zuständen vor Ort ein Bild gemacht. Die Polizei hat sichergestellt, dass der Unternehmer mit Nahrung versorgt wird und Verhandlungen stattfinden können. Der Unternehmer hat inzwischen angeordnet, dass die Mitarbeiter Geld bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: China, Manager, Geisel, Forderung, Abfindung
Quelle: money.de.msn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger
Bonn: Vermieterin kündigt Ärztin, weil diese Cannabis auf dem Balkon züchtete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 11:16 Uhr von Nightvision