25.06.13 10:10 Uhr
 1.377
 

"The Second Life" feiert zehnten Geburtstag

Die virtuelle Welt "Second Life" feiert ihr zehnjähriges Bestehen. Am 23. Juni 2003 wurde Second Life von Entwicklerstudio Linden Labs ins Leben gerufen.

Doch das weltweite Interesse an der alternativen Welt ging nach einem mehrmonatigen Hype wieder zurück. Immer mehr Firmen und auch Privatpersonen nutzen es nicht mehr.

Bis heute wurden mit Second Life rund 3,2 Milliarden US-Dollar umgesetzt und aktuell nutzt noch etwa eine Million Menschen die virtuelle Welt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Geburtstag, Jubiläum, Second Life, Virtuell
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 12:44 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
was die gibt es noch??
was mich bis jetzt davon abgehalten hat, war die Berichte über Sex mit Jugendlichen.
Kommentar ansehen
25.06.2013 12:50 Uhr von Superplopp
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Habe es letztens erst wieder mal installiert und es ist eher tot als alles Andere.

@ Missionin:

Das hört sich verglichen so an: weil in München 2 Jugendliche Sex hatten besuchst du bayern.de nicht.
Kommentar ansehen
25.06.2013 13:28 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist die Grafik immer noch auf dem Level von vor 10 Jahren?
Und die Steuerung immer noch so "treffend"?
Kommentar ansehen
25.06.2013 14:12 Uhr von RazonT
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Grafik ist abhängig von dem, der die Objekte erstellt.
Natürlich sieht es noch so aus wie vor einigen Jahren, da viele Objekte damals erstellt wurden. Da eigentlich alles User-Created-Content ist, ändert sich das auch nicht von jetzt auf nachher. Jedoch gibt es nun für neue Objekte die Möglichkeit Mesh-Objekte direkt aus einem 3D Programm zu importieren und seit neustem auch Material bzw. Lichtreflektionen basierend auf einer Specular-Map zu erstellen. Schatten gibt es für entsprechende Hardware auch schon lange. Es wird also auch definitiv weiterentwickelt und ist nun auch kurz vor einer Umstellung auf Server Side Baking. D.h. Avatardarstellung wird komplett vom Server durchgeführt. Bis jetzt wurden die einzelnen Texturlayer an den Client gesendet, dieser setzte sie zusammen und sendete sie zurück an den Server. Dadurch sind ab und zu Probleme aufgetreten was die Darstellung eines Avatars anging (je nach verbindungsgeschwindigkeit zu lange gedauert oder garnicht aktualisiert). Das sollte damit behoben werden.

Ich bin oft dort, da ich einige gute Freunde von dort kenne (die ich auch schon im RL getroffen habe) und wir uns dort unterhalten und austauschen. Quasi als 3D-Chat.
Kommentar ansehen
26.06.2013 10:35 Uhr von Erzketzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Second Life ist alles andere als Tot, es erfreut sich bester Gesundheit und hat sich in diverse Richtungen spezialisiert.

Weder leidet es unter Benutzer Mangel (1000000 User monatlich) noch ist es veraltet, es wird ständig erweitert und ausgebaut, wenn auch nicht in dem Umfang, wie es mit "Spielen" möglich ist, wo alles vorgegeben ist vom Hersteller.

In Second Life ist ALLES von Usern erbaut und belebt worden, es hat nach wie vor keine Konkurrenz und nur wer es nicht kennt oder ein Ziel in einem "Spiel" braucht, kann es nicht wertschätzen.
Kommentar ansehen
26.06.2013 10:43 Uhr von RazonT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Erzketzer
Leider ist es definitiv so, dass durch den Ausbau und die vielen Regionen/Sims die es gibt (da jeder gerne eine Heimat dort hat), die Menge sich auseinander "lebt". Es gibt keine so großen Treffpunkte mehr wie noch vor ein paar Jahren.

Und leider ist LindenLab nicht gerade die fähigste Firma und das UI des Viewer 3 war alles andere als gut (Sidebar...), aber zumindest haben sie gelernt die User mit in die Entwicklung zu integrieren und somit entstand ja nun auch der Material Viewer in Zusammenarbeit mit Thirdparty Viewer Entwicklern.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?