25.06.13 08:55 Uhr
 268
 

"Tempora": Auch Deutsche wurden über Seekabel ausspioniert

Der britische Geheimdienst GCHQ hat nach neusten Informationen auch das Kabelsystem TAT-14 abgehört, welches von der Deutschen Telekom benutzt wird.

Die Telekom will davon aber nichts gewusst haben. Neben dem GCHQ ist auch Vodafone und British Telecommunications (BT) an der Überwachung beteiligt.

Welche Daten genau ausspioniert wurden, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt, da keine Firma aufgrund von Belangen der "nationalen Sicherheit" Informationen heraus gibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsche Telekom, Abhöraktion, Seekabel
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 08:55 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Es wird ja immer schöner, jetzt spionieren uns die Briten auch noch so direkt und offen aus. Hier muss was unternommen werden. Ansonsten bleibt nur noch 100% der Internetnutzung über verschlüsselte VPN Verbindungen zu realisieren.
Kommentar ansehen
25.06.2013 10:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wer bisher geglaubt hat, die Briten, Amis, Chinesen oder sonstwer würden uns nicht ausspionieren, lebt hinterm Mond.
Kommentar ansehen
25.06.2013 14:24 Uhr von Jerryberlin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is`ja doll!
Kommentar ansehen
25.06.2013 18:26 Uhr von Macinally
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also so etwas hätte ich von den Tommys nie nie niemals gedacht :-)

Wenigstens das "deutsche" Kabel hätten sie in Ruhe lassen können.
Ich glaube aber eher das sie die Kommunikation als erstes abgefischt haben.

Egal, wenn wir Glück haben erledigt das die Klimaerwärmung mit den steigenden Meeresspiegel für uns...:)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?