25.06.13 07:58 Uhr
 482
 

Lucke (AfD): Die Europäische Zentralbank rettet hauptsächlich Großinvestoren

Was man im Wirtschaftsleben als Konkursverschleppung bestraft, ist auf hoher Ebene die Politik der Europäischen Zentralbank EZB. So sehen das in erstaunlicher Einmütigkeit der Gouverneur der zypriotischen Zentralbank Dimitriades und der Hamburger Wirtschaftsprofessor Bernd Lucke von der AfD.

Der Notenbankgouverneur sagte dem "Tagesspiegel", die Europäische Zentralbank habe mit öffentlichen Geldern bewusst über ein Jahr die Insolvenzverschleppung der Laiki-Bank betrieben und mit 9,2 Milliarden Euro "besser informierte" Investoren herausgekauft.

Für den Vorsitzenden der neuen Partei "Alternative für Deutschland - AfD", Lucke, dient die sogenannte Eurorettung auf kriminelle Weise den Banken und nicht den Menschen, die das bezahlen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: niederntudorf
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: AfD, Europäische Zentralbank, Bankenrettung, Insolvenzverschleppung
Quelle: bundespresseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Zentralbank: Leitzins bleibt bei null Prozent
Abschaffung der 500-Euro-Banknote wird 500 Millionen Euro kosten
Europäische Zentralbank (EZB) senkt Leitzins auf 0,0 Prozent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 08:08 Uhr von NoPq
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Wahrscheinlich hat er recht. Das Geld ist dennoch weg und nur weil man im Nachhinein klug daher reden kann, heißt das noch lange nicht, dass man es künftig besser machen könnte.
Kommentar ansehen
25.06.2013 08:17 Uhr von Dukoff
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechter aber auch nicht.
Kommentar ansehen
25.06.2013 09:42 Uhr von kingoftf
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Der sollte erst mal versuchen, bei der Wahl mehr als 2% zu bekommen
Kommentar ansehen
25.06.2013 10:27 Uhr von AndreasJuetten
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@NoPq: Selten so ne dumme Aussage gelesen. CDU Wähler?
Kommentar ansehen
25.06.2013 11:07 Uhr von Ekir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Prof. Lucke mit seiner AfD recht hat, wird jeder zugeben müssen irgendwann, nämlich dann, wenn wer immer an der Regierung ist, den Deutschen den Staatsbankrott verklickern muss. Nur ist es dann zu spät. Deshalb kann man nur an alle vernünftigen Menschen appellieren, durch Wahl der AfD ein Signal zu setzen: bis hierhin und nicht weiter !
Kommentar ansehen
25.06.2013 12:49 Uhr von anaximander
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da stehen einem die Haare zu Berge. Die gesamte EZB-Truppe gehört wegen Betrugs und Veruntreuung hinter Gitter. Und solchen Leuten spricht der Bundeshosenanzug das "volle Vertrauen" aus. Man fasst es nicht.
Kommentar ansehen
25.06.2013 15:43 Uhr von kingoftf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.welt.de/...

In den aktuellen Analysen der meisten Institute liegt die Alternative für Deutschland (AfD) zwischen zwei und drei Prozent.
Kommentar ansehen
26.06.2013 18:26 Uhr von MRaupach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.shortnews.de/...

News ist doppelt!

[ nachträglich editiert von MRaupach ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Zentralbank: Leitzins bleibt bei null Prozent
Abschaffung der 500-Euro-Banknote wird 500 Millionen Euro kosten
Europäische Zentralbank (EZB) senkt Leitzins auf 0,0 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?