24.06.13 18:10 Uhr
 86
 

Preis für Brent-Öl unterschreitet zeitweise die 100-Dollar-Marke

Die Probleme am chinesischen Geldmarkt haben zum Start in die neue Handelswoche auch die Ölmärkte belastet. Darüber hinaus befürchten die Investoren, dass die Ölnachfrage aus China und den Vereinigten Staaten von Amerika sinken könnte.

Dies führte dazu, dass der Preis für ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent im Handelsverlauf am heutigen Montag bis auf 99,85 Dollar nachgab. Danach kletterte der Preis jedoch wieder bis auf 100,46 Dollar.

Öl der Sorte West Texas Intermediate kostete zuletzt 93,50 US-Dollar und damit 0,19 US-Dollar weniger als am vergangenen Freitag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, China, Preis, Öl, Brent
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2013 18:54 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
LOOL, kann mich noch errinnern, als das Geschrei gross war, weil die 50-Dollar Marke in Sicht kam, wenn diese überschritten wird, dann grosse Katastrophe...
Kommentar ansehen
24.06.2013 19:40 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist do egal was es kostet

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?