24.06.13 17:55 Uhr
 97
 

Nanga Parbat: Pakistan untersagt Expeditionen nach Taliban-Anschlag

Die Regierung Pakistans hat Expeditionen am Nanga Parbat vorerst untersagt, nachdem ein tödlicher Angriff auf Bergsteiger aus dem Ausland verübt wurde. Zu dem Anschlag bekannte sich bereits die Gruppe Jundullah, die zu den pakistanischen Taliban gehört.

Am vergangenen Samstag wurden zehn ausländische Bergsteiger sowie ein pakistanischer Bergführer von bewaffneten Angreifern im Basislager des Nanga Parbat erschossen. Das Auswärtige Amt hat deshalb eine Reisewarnung für diese Region erlassen.

Das Verbot für den Nanga Parbat gelte aber nicht für Expeditionen zu anderen Bergen, so Shahbaz Tahir Nadeem, Verwaltungschef des Distrikts Gilgit. "Wir haben Militär eingesetzt, um die Region zu sichern."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Anschlag, Verbot, Pakistan, Taliban, Expedition, Nanga Parbat
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Anti-Klimaschutz-Dekret - Umweltschützer verklagen Trump-Regierung
Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?