24.06.13 17:50 Uhr
 762
 

3D-Video mit Rundumsicht: Moderner Holografie-Bildschirm unter 500 US-Dollar begeistert

Bisher konnten 3D-Bildschirme mit dreidimensionalen Effekten die Zuschauer begeistern. Doch nun wurde ein moderner 3D-Bildschirm entwickelt, der durch bewegte Hologramme weitaus mehr beeindruckt als bisher.

Bei der neuen Technik machen spezielle Lichtmodule eine sehr hohe Pixelrate von 50 Milliarden Bildpunkten pro Sekunde möglich. Laut den Entwicklern soll so ein Bildschirm für unter 500 US-Dollar zu kaufen sein. Derzeit gibt es nur einen Prototypen.

Daniel Smalley und seine Kollegen vom Media Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT) brauchen für ihre neue Entwicklung keine 3D-Brillen. Die Technik wandelt farbiges Laserlicht in holografische Bildpunkte um.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D, Entwicklung, Bildschirm, Hologramm
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 10:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Gross?

Wenn dieser 500$-Schirm dann ne 5"-Diagonale hat, bringts ja auch nix... :D
Kommentar ansehen
26.06.2013 07:59 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich find das lustig..

da werden fernseher und monitore entwickelt...
die was weiß ich wieviele farben und pixel anzeigen können..
und dann steht die möhre inna wohnung..
und jeder guckt nur alte serien.....meistens noch mit 4:3

oder will jemand sagen..das er den ganzen schrott guckt...der heute so produziert wird?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?