24.06.13 17:25 Uhr
 251
 

Machtwechsel in Katar: Scheich Hamad bin Chalifa al-Thani tritt zurück

Der Emir von Katar, Scheich Hamad bin Chalifa al-Thani, tritt zurück. Der 61-Jährige übergibt die Macht des Landes seinem Sohn Scheich Tamim. Die Machtübergabe soll mit einer Umbildung der Regierung zusammenfallen.

Seit Tagen gehen schon Gerüchte über einen eventuellen Machtwechsel um. Der Fernsehsender Al-Jazira berichtet, der Emir habe sich am heutigen Montag mit Mitgliedern der königlichen Familie und hohen Politikern getroffen, um die Details des Rücktritts zu erörtern.

Man erwartet, dass der Emir am heutigen Montagabend offiziell seinen Rücktritt erklären wird. Die Al-Thani-Familie regiert Katar bereits seit 150 Jahren. Scheich Hamad kam 1995 an die Macht, als er seinen Vater vom Thron stieß.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rücktritt, Katar, Scheich, Machtwechsel
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2013 17:31 Uhr von saku25
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt hab ich was zum Minusklicken oder auch nicht ;)

Ab wann gelten die als erwachsen? Wenn ihr Bart dichter als der ihrer Mutter ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?