24.06.13 15:41 Uhr
 572
 

Transsexuelle verklagen Schweden: Bei Geschlechtsumwandlung zwangssterilisiert

In Schweden haben sich 142 Transsexuelle zu einer Massenklage gegen den Staat zusammengeschlossen, weil sie bei ihrer Geschlechtsumwandlung zwangssterilisiert wurden.

Die Eingriffe wurden in den Jahren 1972 bis 2012 vorgenommen und die Betroffenen wollen 34.000 Euro Entschädigung pro Kläger.

Seit Januar diesen Jahres sind in Schweden Zwangssterilisationen verboten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Schweden, Geschlechtsumwandlung, Transsexuelle
Quelle: taz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2013 15:53 Uhr von GatherClaw
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Ähm... Da hät ich eine Frage. Bei einer Geschelchtsumwandlung werden die primären Geschlechtsorgane ja entsprechend geändert.
Da man nun nichts von dem anderen Geschlecht in sich trägt, ist es doch logisch, dass man keine Kinder zeugen kann. Es sei denn, man wäre ein genetischer Zwitter.

Kann mich bitte jemand aufklären? oO

//Edit:
Danke für das Minus. Es war eine ernst gemeinte Frage und wenn du mir eine Antwort lieferst wäre ich glücklich. Denn ich kenne mich mit dem Thema nicht aus. Also lass mich nicht dumm sterben

[ nachträglich editiert von GatherClaw ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?