24.06.13 15:30 Uhr
 487
 

EU-Beitritt Türkei: Mehrere EU-Länder kritisieren die Blockadehaltung Deutschlands

In Brüssel haben mehrere EU-Länder die Blockadehaltung Deutschlands im Bezug auf die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei kritisiert.

So hat der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn vor einem Stillstand der Verhandlungen mit der Türkei gewarnt und auf den Schaden, der dadurch entstehen könnte, hingewiesen.

Schwedens Außenminister Carl Bildt war einer ähnlichen Meinung wie sein Amtskollege aus Luxemburg. So sagte Bildt, "Die Europäische Union ist eine strategische Einheit, die strategische Politik macht. Wir werden nicht durch kurzfristige Ereignisse geleitet" und warnte vor "kurzfristiger Launen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Kritik, Blockade, EU-Beitritt
Quelle: www.donaukurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2013 15:41 Uhr von Jolly.Roger
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
"Endlich spricht die EU nun ein Machtwort. "

Wo denn?


Außerdem will die Türkei doch gar nicht in die EU, behauptest du immer....
Kommentar ansehen
24.06.2013 15:50 Uhr von Jolly.Roger
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@comic1

Es ist offensichtlich, dass Haberal einen Deal hier hat.
Ein "mutmaßlicher" Multiaccount hat plötzlich sämtliche Freiheiten.....
Nicht mal falsche News werden mehr richtig gestellt, von Mehrfach-Einlieferungen, verfälschten oder einseitigen News ganz zu schweigen.
Kommentar ansehen
24.06.2013 16:39 Uhr von Superplopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die Türkei gehört nicht zu Europa und damit nicht in die EU.

Aber sollen sie doch machen, Deutschland verabschiedet sich und die Türkei geht in die Union.
Kommentar ansehen
24.06.2013 16:47 Uhr von erw
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Haberal

Meinst Du die gleichgeschalteten Medien, die STOLZ über türkische Minister reden, die mit ihrem Wüstenstaat die EU-"Führerschaft" übernehmen wollen?
Kommentar ansehen
24.06.2013 16:47 Uhr von T¡ppfehler
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wir sind hier in der EU, warum kommen dann ständig Türkei-News? Gibt es keine News-Seite für Nicht-EU-Länder? Was soll der Spam?
Kommentar ansehen
24.06.2013 16:51 Uhr von shane12627
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Schön, dass zeigt, dass Deutschland eines der wenigen schlauen Länder der EU ist.
Kommentar ansehen
24.06.2013 17:40 Uhr von ElChefo
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Wieder mal verfälschende Wiedergabe der News. Anders kann man wohl kaum erklären, das die Quelle zwar von Westerwelles Versuch einer Kompromisslösung und den mittlerweile deutlich diplomatischeren Tönen aus der Türkei berichtet, der Autor hier aber sich auf einen kleinen Nebenschauplatz der Quelle beschränkt - der nebenbei kein ausschliesslicher Kritikpunkt an einer deutschen Haltung ist.

Einfacher Vergleich der Überschriften:
"Westerwelle lotet Kompromiss in Streit mit Türkei aus"
vs.
"EU-Beitritt Türkei: Mehrere EU-Länder kritisieren die Blockadehaltung Deutschlands"

Knapp zwei Absätze erwähnen am Rande die österreichische, luxemburgische und schwedische Meinung, von denen keine einzige direkt an oder gegen Deutschland gerichtet ist.

Was möchte der Autor suggerieren? Möchte er uns ein Bild suggerieren vom fiesen, türkenhassenden Deutschen?

Wie dem auch sei. Nichts Neues, das dieser Autor es nicht so genau mit der Quellwiedergabe nimmt. Er glaubt ja auch, das ER die Kernaussage der Quelle festlegt. Langsam glaube ich auch, das Jolly recht hat.
Kommentar ansehen
24.06.2013 17:58 Uhr von Jolly.Roger
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ElChefo, es ist doch nicht die erste News, in der der Autor sich einen einzigen Absatz aus einer Quelle herauspickt und die Hauptaussage der Quelle komplett ignoriert.

Auch hier wird ignoriert, dass sich auch die Türkei wieder um eine Annäherung bemüht. Quelle, vorletzter Absatz:
"Der türkische Europaminister Bagis ... bemühte sich ebenfalls um einen versöhnlicheren Tonfall. "Wir brauchen die EU, und die EU braucht uns", sagte Bagis..."

Ist klar, dass er natürlich nur wieder falsch verstanden wurde, aber trotzdem mal zurückrudert.

Es ist offensichtlich, da bei angezeigten News noch nicht mal die Rechtschreib- und Grammatik-Fehler korrigiert werden. Von inhaltlichen Fehlern, einseitigen oder gar falschen Wiedergaben rede ich erst gar nicht.
Kommentar ansehen
24.06.2013 18:37 Uhr von El-Diablo
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ nochmalblabla


Wo hat man dich den rausgelassen ?
Kommentar ansehen
24.06.2013 18:58 Uhr von CrazyWolf1981
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sollen die Länder doch mal in Massen Türken ins Land lassen und auf ihre Kosten durchfüttern. Und zum Dank wird dann auch auf deren Volk eingeprügelt an allen Ecken und Enden. Das dürfte auch deren Haltung beeinflussen. Können von uns gerne einige abhaben, am liebsten die mehrfach Vorbestraften die weiter frei rumlaufen.
Kommentar ansehen
24.06.2013 23:38 Uhr von vordhosbn
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Warum diskutiert man über den Beitrtitt eines Landes, welches unglaubliche 3% seiner Landesfläche überhaupt auf europäischem Boden hat? Das ist kein europäischess Land! Wann raffen die Herren in Brüssel das mal?
Kommentar ansehen
25.06.2013 00:42 Uhr von ElChefo
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
troja-pferd

"Wie kann da GB ärmer dran sein als die BRD, rechne mal die ganzen Reparationszahlungen und erst in ein paar Jahren ist die BRD fertig mit denen aus dem I. Weltkrieg."

Quatsch.
Wenn schon klugscheissen, dann bitte richtig.
http://www.rp-online.de/...
Kommentar ansehen
25.06.2013 18:12 Uhr von vordhosbn
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@dmouzeti

Also erstmal will ich anmerken, dass ich Geologe bin..so richtig mit Studium und so. Also erzähl mir nix von Plattengrenzen oder sonstwas. Dass die EU ein politisches Konstrukt ist, sollte dir wohl nicht entgangen sein. Und nun zeige mir nur eine einzige Karte, auf der die Türkei zu Europa gezählt wird.

Um noch zwei Argumente zu nennen die gegen einen Beitritt sprechen:

Die Türkei leugnet noch immer den Völkermord an den Kurden.

Die jüngsten Entwicklungen im Land zeigen mir dass es mit der Demokratie nicht weit hergeholt sein kann in der Türkei.



[ nachträglich editiert von vordhosbn ]
Kommentar ansehen
25.06.2013 22:24 Uhr von ElChefo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
troja-pferd

"auch wenn es dir nicht passt was ich geschrieben habe,"

Hat nichts mit "passen" zu tun, eher mit "stimmen".

"gibt dir noch lange nicht das recht so zu schreiben,"

Wie genau?

"Also msäsige deinen Ton und bleibe sachlich."

Da du gelesen und nicht gehört hast, weiss ich nicht im geringsten, was für einen "Ton" du meinst.

"halt dich einfach raus und du darst deine Meinung gerne für dich behalten, darauf lege ich keinen Wert !!!!!"

Solange wir in einem freien Land leben, hat er durchaus das Recht, in einem öffentlichen Forum eine öffentlich zur Schau gestellte Aussage zu kommentieren. DU hast kein Recht, ihm diese grundgesetzlich verbriefte Freiheit in IRGENDEINER Weise in Abrede zu stellen.

"aber das ist für eure Spezies üblich"

Komm mal raus aus dem Schatten. Welche Spezies meinst du?
Kommentar ansehen
25.06.2013 23:38 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Witzig, andere wegen dem angeblich unpassenden Ton angiften, aber selber dann Leuten den Mund verbieten wollen.....

Passt irgendwie perfekt zu Erdogan ;-)
Kommentar ansehen
26.06.2013 02:44 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
troja

"ich schrieb ja du darfst, also kann er frei entscheiden zu was und wozu er seinen Senf abgibt"

Passend zum Thema "Rosinen rauspicken". Wenn ich dich dran erinnern darf, du schriebst "du darfst deine Meinung gerne für dich behalten". Und selbst wenn du das so auslegen möchtest, so ist doch "halt dich einfach raus" ziemlich eindeutig. Es ist nicht im geringsten dein Recht, irgendjemandem den Mund zu verbieten.

"capito !"

Ich antworte mit deinen Worten:
Mässige deinen Ton.

"das Gleiche gilt für dich, außerdem beweise mir bitte das wir in einem freien Land leben................."

Beweise du mir erstmal das Gegenteil. Bis zu diesem Beweis gilt die Gültigkeit der Artikel 5 sowie 20 (1 und 2).

"Ist schon traurig das ihr selber nicht wisst zu wem ihr gehört,"

Erleuchte uns. Bitte.
Mein Selbststudium hat mich in den letzten Jahrzehnten derart verblendet, das ich tatsächlich annehme, in der freiheitlich demokratischen Grundordnung eines demokratischen und sozialen Bundesstaates zu leben, der die ersten 19 Artikel seiner Verfassung darauf verwendet, die Grundrechte seiner Bürger (im speziellen) und aller Menschen in seinen Grenzen (im allgemeinen) zu garantieren.

Dein Zug.

Und nochmal die Frage, welche Spezies? (Antwort bitte ohne wirre Rassen- und Verschwörungstheorien)
Kommentar ansehen
26.06.2013 11:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@troja-pferd:

"von dir hätte ich mehr Contenance erwartet"

Nachdem was und wie du hier geschrieben hast, darf ich das berechtigterweise an dich zurückgeben.


"und bitte lerne das mit den Artikeln noch mal ; nicht das Maß, sondern die Maß."

Ja so ein Mist, da habe ich doch tatsächlich Nachholbedarf.... ;-)

Ich darf dir aber auch ans Herz legen zu lernen, was Wörter wie "ständig" und "nie" für eine Bedeutung haben ;-)

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
26.06.2013 23:37 Uhr von Unangenehmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wieder ein Grund mehr weshalb Deutschland aus der EU raus muss . Sie kostet die Deutschen mehr Geld als sie uns bringt und zudem müssen wir uns noch Kritk für unser Verhalten anhören....Hallo wo leben wir eigentlich wir sollten endlich zu uns selber stehen und da brauchen wir Politiker die auch nen Arsch in der Hose haben das zu vertreten

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?