24.06.13 14:59 Uhr
 147
 

Länderfinanzausgleichsplan: Berlin will Studenten mit Begrüßungsgeld locken

Berlin plant, Studenten ein Begrüßungsgeld zwischen 200 und 300 Euro zu zahlen, um so mehr Geld durch den Länderfinanzausgleich zu erhalten.

Durch die neuen Studenten soll die Einwohnerzahl erhöht werden: "Viele Studenten aus anderen Bundesländern, die bei uns studieren, haben jedoch nicht ihren ersten Wohnsitz in Berlin. Dafür wollen wir jetzt einen finanziellen Anreiz schaffen", so der Vize-Fraktionsvorsitzender der SPD, Jörg Stroedter.

Durch den Zensus kam heraus, dass Berlin weniger Einwohner hat und muss nun Millionen an den Länderfinanzausgleich zurückzahlen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Geld, Student, Erhöhung, Einwohnerzahl
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.06.2013 07:42 Uhr von jo-28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal, mit welchen verlausten Mitteln die Betrüger in Berlin, die nicht in der Lage sind mit ihrem Geld ordentlich zu wirtschaften sondern es für unsinnigsten Bullshit zum Fenster rauswerfen, weiterhin versuchen die Republik abzuzocken. Das ist ein Schlag ins Gesicht von jedem Steuerzahler in Deutschland

Berlin 2013: Menschenhandel Live! Hauptsache den Doofen Schwaben und Bayern weiterhin das Geld aus der Tasche gezogen.
Kommentar ansehen
26.06.2013 09:58 Uhr von Winkle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Gott ist das krank !

Alleine auf eine solche Idee zu kommen und diese dann auch noch schamlos öffentlich als tollen Einfall darzustellen, zeigt, welches Geistes Kind diese Leute sind.

Widerlich. Und natürlich ein Schlag ins Gesicht für alle, die dafür zahlen.

[ nachträglich editiert von Winkle ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?