24.06.13 14:02 Uhr
 72
 

Georgien: Inhaftierter Politiker geht wegen fehlendem Fernseher in Hungerstreik

Der georgische Politiker Vano Merabishvili sitzt im Gefängnis und ist nun in Hungerstreik getreten.

Er beklagt das Fehlen eines TV-Gerätes und seiner Meinung nach ist Fernsehen ein Menschenrecht.

Merabishvili ist wegen Amtsmissbrauch im Gefängnis und isst nun wieder, nachdem man ihm ein Fernsehgerät zugesichert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Fernseher, Georgien, Hungerstreik
Quelle: www.theatlantic.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UNO: Entwicklungsfortschritt ist aus nichtwirtschaftlichen Gründen uneinheitlich
BND wendet sich gegen türkischen Geheimdienst: Ausspionierte werden gewarnt
Österreich verbietet Koranverteilung und Vollverschleierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Sex Pistols"-Frontman Johnny Rotten verteidigt Donald Trump und den Brexit
Fußball: Lionel Messi wegen Beleidigung für vier Nationalelf-Spiele gesperrt
FIFA plant Erhöhung der Top-Manager-Vergütung um 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?