24.06.13 13:53 Uhr
 893
 

China: Frau tötet sich und Ehemann beim Versuch einzuparken

Eine Frau in der chinesischen Zhejiang Provinz hat tragischerweise sowohl ihren Ehemann als auch sich selbst getötet, als sie das Einparken lernen wollte.

Ihre sechs Jahre alte Tochter sah das Grauenvolle aus dem Inneren des Autos heraus ebenfalls.

Die 41-Jährige wollte ihren Wagen rückwärts in eine Garage einparken, während ihr Mann sie von hinten dirigierte. Dabei drückte sie ihn an die Wand. Als sie ihren Kopf aus dem Fenster streckte, blieb auch sie stecken. Beide erlagen ihren Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, China, Ehemann, Einparken
Quelle: www.globaltimes.cn

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2013 15:55 Uhr von MrMatze
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Darwin lässt grüßen.

Zwar echt makaber aber das ist schon wirklich dämlich.
Sowohl das zwischen parkendes Auto und Hindernis stellen als auch das Kopf aus dem Fenster stecken.


Die arme Tochter... Hoffentlich hat sie die dummheit nicht geerbt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit einem Messer
Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?