24.06.13 12:51 Uhr
 524
 

"Lohnsklaven in Deutschland": TV-Reportage über Menschenhandel in Schlachthöfen

Für die TV-Reportage "Lohnsklaven in Deutschland" haben die Autoren mit verdeckter Kamera gefilmt und skandalöse Verhältnisse in deutschen Schlachthöfen entlarvt.

Die schlechte Bezahlung, Erniedrigung und Erpressung der Mitarbeiter aus dem Ausland, sei nichts anderes als Menschenhandel und organisierte Kriminalität.

"Der Umfang illegaler Tätigkeiten und deren Selbstverständlichkeit sind erschreckend. Das Gewerbe scheint von diesen Straftaten durchdrungen zu sein", so die Düsseldorfer Richterin Brigitte Koppenhöfer zu den Zuständen. Der Film ist heute um 22:45 Uhr in der ARD zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, TV, Menschenhandel, Reportage
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows
Richard "Mörtel" Lugner schickte seiner Frau nach "Promi Big Brother" Kündigung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2013 14:30 Uhr von Pils28
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Arbeitnehmerfreizügigkeit ist eine gute Sache. Nur vielleicht funktioniert unser Sytsem mit dem H4 und der EU nur, wenn wir einen Mindestlohnt hätten.
Kommentar ansehen
24.06.2013 14:35 Uhr von LhJ
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Naja, wir wissen ja noch alle von der Amazon-Doku wie wahrheitsgemäß die Dokus der öffentlich-rechtlichen so sind...
Kommentar ansehen
24.06.2013 15:15 Uhr von Conner7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zwangsarbeiter 2.0

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?