24.06.13 11:02 Uhr
 321
 

Es gibt noch Hoffnung: Juli und August könnten sehr heiß werden

Nach einigen heißen Tagen in der vergangenen Woche hat der Sommer mal wieder eine Pause eingelegt, für die nächsten Tage ist wechselhaftes und kühles Wetter vorhergesagt. Dennoch sollte man den Sommer noch lange nicht abschreiben, sagt Andreas Wagner vom Wetterdienst Meteomedia.

"Es gibt noch große Hoffnung, dass es heiß und sonnig werden könnte", verkündete er optimistisch. Denn auch wenn der Siebenschläfertag am 27. Juni voraussichtlich eher kühl ausfällt, hat das noch nichts zu bedeuten, denn entscheidend ist das Wetter eine Woche vor und eine Woche nach diesem Tag.

Und in der kommenden Woche deutet sich nach derzeitiger Lage wieder ein Hoch an, welches wieder wärmere Luft nach Deutschland lenkt. Nach Angaben Wagners könnten dann die zweite Julihälfte und der gesamte August recht warm ausfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sommer, Wetter, heiß, August, Juli
Quelle: www.wetter.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2013 11:31 Uhr von Perisecor
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wer zur Hölle will denn in einem Land, in welchem es kaum Klimaanlagen gibt, möglichst viel Hitze?
Kommentar ansehen
24.06.2013 12:40 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Perisecor:

Wen zur Hölle stört die Hitze im Urlaub...??? ;)
Kommentar ansehen
24.06.2013 15:47 Uhr von GatherClaw
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also bis 25°C und Sonneschein geh ich mit. Alles andere ist unnötig. Hoffentlich bleibts angenehm. ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise
Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?