24.06.13 06:43 Uhr
 1.022
 

Sicherheits-Tool EMET 4 nun auch für Windows 8 erhältlich

Das Anti-Hacker-Tool EMET aus dem Hause Microsoft ist in Version 4 veröffentlicht worden. Mit der Software sollen Windows-Programm nachträglich geschützt werden. Durch die Datenausführungsverhinderung werden auch Tools, die nicht von Microsoft stammen, abgesichert.

EMET unterstützt in seiner neuen Version auch das Betriebssystem Windows 8 sowie den Internet Explorer 10.

Auch neu bei EMET 4 ist die Unterstützung von SSL-Certificate Pinning. Verbindungen zu Online-Diensten werden so mit einem SSL-Zertifikat verknüpft. So wird verhindert, dass Kriminelle auf eine Verbindung zugreifen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Windows 8, Tool, Zugriff
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2013 14:16 Uhr von killerpics
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Verbindungen zu Online-Diensten werden so mit einem SSL-Zertifikat verknüpft"
Mhh dachte eigentlich SSL wäre bei den Boardmitteln dabei..
Und die Datenausführungsverhinderung (DEP)
gibt es auch schon mindestens seit XP...
Kommentar ansehen
24.06.2013 16:36 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@zigarettentyp

PRISM, aber gut informiert bist du. Zeigt, wieviel man auf deinen Kommentar geben sollte :)

@killerpics

Wie wärs mit Google?
http://security.stackexchange.com/...
"Typically certificates are validated by checking the signature hierarchy; MyCert is signed by IntermediateCert which is signed by RootCert, and RootCert is listed in my computer´s "certificates to trust" store.

Certificate Pinning is where you ignore that whole thing, and say trust this certificate only or perhaps trust only certificates signed by this certificate."

Aber wenn wir schon dabei sind:
http://windows.microsoft.com/...
"Die Datenausführungsverhinderung überwacht automatisch die wichtigsten Windows-Programme und -Dienste. Sie können den Schutz verbessern, indem Sie alle Programme durch die Datenausführungsverhinderung überwachen lassen."
Laut News und Quelle, werden nun ALLE Programme von der DEP überwacht.

Hauptsache ERST die Fresse aufreißen, steht ja immerhin Microsoft irgendwo in der News, da holt man gleich die Keule aus dem Schrank, was?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Microsoft hört auf, Windows 7 und Windows 8.1 zu verkaufen
Windows 8: Bald wird es keine Updates mehr geben
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?