24.06.13 06:12 Uhr
 500
 

Laut Papst Franziskus gibt es aktuell mehr Märtyrer als vor 2.000 Jahren

Bei seinem Angelus-Gebet auf dem Petersplatz (23.06.2013) hat Papst Franziskus erklärt, dass es gegenwärtig mehr Märtyrer als in den Anfängen des Christentums gebe. Damit wollte der Pontifex alle Menschen würdigen, die aktuell ihr Leben für den christlichen Glauben verlieren.

So zitierte er das Evangelium von Lukas: "Denn wer sein Leben retten will, wird es verlieren; wer aber sein Leben um meinetwillen verliert, der wird es retten". Weiter meinte der Papst, dass es das höchste sei, sein Leben für den Glauben an Jesus Christus zu verlieren.

Und auch Menschen, die ihr Leben in den Dienst von Jesus Christus stellen, sind Märtyrer, wie zum Beispiel die Priester, Ordensmänner und Schwestern. Aber auch alle Menschen, die sich um die eigene Familie kümmern oder um Behinderte, Kinder und alte Menschen, seien Märtyrer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Papst Franziskus, Laut, Märtyrer
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ
Donald Trump will sich bei seinem Italien-Besuch mit Papst Franziskus treffen
Papst Franziskus sieht bei aktuellen Populisten Ähnlichkeit zu Adolf Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.06.2013 06:32 Uhr von NoPq
 
+3 |