23.06.13 20:07 Uhr
 1.904
 

Berlin: Begrüßungsgeld soll erhöht werden

Berlin hat nach dem letzten Zensus ein Einwohnerproblem. Durch die Volkszählung kam heraus, dass die Stadt rund 180.000 Einwohner weniger als erwartet hat. Die Summe, welche die Stadt aus dem Länderfinanzausgleich erhält, errechnet sich allerdings aus der Einwohnerzahl.

Pro Einwohner erhält Berlin hieraus 2.500 Euro, weswegen im Haushalt jetzt rund 480 Millionen Euro fehlen. Um für potenzielle neue Einwohner, wie beispielsweise Studenten, attraktiver zu wirken, wird im Senat nun eine Erhöhung des Begrüßungsgeldes diskutiert.

Die Summe soll pro Kopf auf 200 bis 300 Euro erhöht werden. Erst vergangenes Jahr wurde das Begrüßungsgeld von 100 auf 50 Euro für jeden neu gemeldeten Einwohner reduziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Geld, Erhöhung, Einwohner, Begrüßung
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 20:28 Uhr von ZzaiH
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
sorry aber was?
die zahlen geld, damit sie mehr geld bekommen...ein glück wohn+arbeite ich in einem nehmerland...
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:28 Uhr von zabikoreri
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso sollte jemand für 200 Euro nach Berlin ziehen? Das ist doch komplette Geldverschwendung. Wer nach Berlin ziehen will/muss, tut das auch ohne dieses Geld.

Kein Wunder, dass die dort so klamm sind, Wahrscheinlich handeln die in anderen Bereichen ähnlich sinnfrei.
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:29 Uhr von DichteBanane
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
ha ha wundert mich nicht das die Leute Berlin verlassen auf dem Lande ist halt doch schöner :-)
Kommentar ansehen
23.06.2013 21:07 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Kann ja Berlin noch mehr Migranten einfliegen lassen, damit sie ihren Länderausgleich wieder bekommen und ihn gleich in Form von Hartz 4 und Mietzahlungen rauswerfen können....
Kommentar ansehen
23.06.2013 23:29 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ zabikoreri
Hinziehen ja, Anmelden mit Hauptwohnsitz bzw. überhaupt...

Du kannst davon ausgehen dass nicht nur die 180,000 "Einwohner" die jetzt fehlen sich in Berlin rumtreiben, sondern noch einige mehr. Die sind nur nicht gemeldet.

Berlin ist im Übrigen nicht die einzige Stadt die sowas macht - nahezu jede Universitätsstadt wirbt mit diesen oder ähnlichen Methoden um Erstwohnsitze.
Kommentar ansehen
23.06.2013 23:50 Uhr von Lornsen
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Begrüßungsgeld ???!! schon wieder irgendwo ´ne Zone zusammengebrochen??
Kommentar ansehen
24.06.2013 05:22 Uhr von jschling
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mir persönlich unverständlich, wieso es einem Nehmer-Bundesland überhaupt erlaubt ist, das Geld ganz offiziell so sinnlos zu verprassen ? :-(
wieviel Geld gibts den jetzt ? (es wirdja nur über eine Erhöhung diskutiert
also normaler Mensch müsste man da ja sagen: ihr in Berlin habt Geld zu verschenken ? dann braucht ihr für wenigstens die nächsten 2 Jahre nix aus dem Topf der Allgemeinheit

mindestens genauso unverständlic ist mir, wieso da 180tsnd Einwohner fehlen ?
wozu verlangt das eine Volkszählung ??
man sollte meinen, dass in einem vernünftigen System der Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes diese Information in ein paar Sekunden vorliegen hat
Kommentar ansehen
24.06.2013 06:20 Uhr von Suzaru
 
+2 | -1