23.06.13 20:01 Uhr
 399
 

Internet sei #neuland - Angela Merkel knackt 300.000-Fans-Marke auf Facebook

Nach dem Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte, dass das Internet für uns alle Neuland sei, begann der Siegeszug des Twitter-Hashtag #Neuland in ganz Deutschland (ShortNews berichtete). Viel Kritik musste sie über sich ergehen lassen und wurde als Offline-Politikerin verspottet.

Doch so sehr Neuland ist das Netz für die Kanzlerin dann wohl doch nicht und sie kann nun einen Online-Triumph feiern: In der Nacht zu Samstag knackte die offizielle Facebook-Seite der Bundeskanzlerin die 300.000-Fans-Marke.

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück (25.000 Fans) und Horst Seehofer von der CSU (19.000 Fans) können da nicht mithalten. Angela Merkel darf jetzt ruhig höhere Ziele anpeilen und Barack Obama ins Visier nehmen - der US-Präsident hat schon 36 Millionen Facebook-Fans.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Facebook, Angela Merkel, Freund
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohls Sohn gibt Angela Merkel Mitschuld am Tod seiner Mutter
Peugeot-Chef will bei Angela Merkel persönlich für Opel-Übernahme werben
Angela Merkel cancelt Termin mit Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 21:17 Uhr von FrankCostello
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ist halt so traurig aber wahr das Internet ist für Deutschland Neuland .

Schaut euch mal die Technologie Center in China an das könnte sogar den NSA in Schatten stellen.
Kommentar ansehen
23.06.2013 22:49 Uhr von MRaupach
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
1. Bild, also pure Propaganda

2. Bin ich mir sicher es sind viele Fake Accounts und gekaufte Accounts dabei, wäre nicht das erste mal, dass die CDU das macht

3. Ist das zwar Angies Facebook Seite, aber ich bin sicher, sie pflegt die nicht selber und hat nicht den geringsten schimmer wie Facebook funktioniert.

Das Internet ist für Deutschland NICHT Neuland, nach gut 20 Jahren ist das in unserer schnellebigen Gesellschaft nicht möglich!

Allerdings POLITISCH ist es Neuland, wie Angie sogar selber zugegeben hat auf Nachfrage der Blödzeitung!

Oder für alle umformuliert: Angie hat keinen Plan von vernünftigen Gesetzen für das Medium Internet!

Technologieparks haben erstmal übrigens so gut wie nichts mit der Neuland-Frage zu tun!

Es geht daum, wie weit das Internet in unserem Leben aktzeptiert und appliziert wird!

[ nachträglich editiert von MRaupach ]
Kommentar ansehen
24.06.2013 03:10 Uhr von Superplopp
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Das heißt immer noch Neuland und nicht Rauteneuland.

Wir danken dem Propagandaminister Joseph Goeb... Ich meine natürlich Facebook :D

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
24.06.2013 05:36 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lassen wir die Zahlen mal so stehen, wobei ich persönlich nicht einen einzigen kenne *g*
auf jedenfall wird das ganze doch völlig falsch interpretiert: 300tsdn "FANs", nochmal stark gestiegen seit "#neuland"... das sind zu einem grossen Teil sicherlich User, die von Tante Angela absolut nix halten, aber nach diesem Dödel#neuland-Kommentar möchte natürlich jeder den nächsten Kalauer der Kanzlerin als erstes lesen :-)) um das zu tun muss man aber eben auf "like" klicken - wenn es zumindest für Politiker einen Anti-like-Button mit der selben Funktion gäbe wären es auch deutlich weniger Fans
Kommentar ansehen
24.06.2013 08:01 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
passt mal auf...
irgendwann..wird sie bei ner rede...was über politik reden..und das das ja auch neuland für sie ist...
Kommentar ansehen
25.06.2013 11:16 Uhr von cooltiges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.06.2013 11:20 Uhr von cooltiges
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schaut mal hier:

http://youtu.be/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohls Sohn gibt Angela Merkel Mitschuld am Tod seiner Mutter
Peugeot-Chef will bei Angela Merkel persönlich für Opel-Übernahme werben
Angela Merkel cancelt Termin mit Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?