23.06.13 19:51 Uhr
 330
 

Car-to-X-Kommunikation kann jährlich Kosten von elf Milliarden Euro vermeiden (Update)

ShortNews berichtete bereits über das Forschungsprojekt simTD und die "Car-to-X-Kommunikation", welche für mehr Fahrsicherheit sorgen soll. simTD steht dabei für "Sichere Intelligente Mobilität - Testfeld Deutschland".

Bei diesem Projekt kommuniziert das System im Fahrzeug mit anderen Fahrzeugen, Verkehrszentralen und vernetzten Ampeln und Verkehrszeichen. Das System basiert auf dem WLAN-Standard. In dem Feldversuch wurden 120 Fahrzeuge mit diesem System ausgestattet.

Die Testfahrzeuge absolvierten dabei 41.000 Fahrstunden und über 1,65 Millionen Fahrkilometer. Die Beteiligten attestieren dem System die Alltagstauglichkeit. Die Forscher erklären, dass durch die "Car-to-X"-Kommunikation Kosten von elf Milliarden Euro eingespart werden könnten.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Kosten, Technik, Kommunikation, Einsparung
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla: Hat der Elektro-Autohersteller noch eine Zukunft?
Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 19:51 Uhr von blonx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
An diesem Projekt sind fast alle Autohersteller und Zulieferer in Deutschland sowie Kommunikationsunternehmen, Forschungsinstitute und Universitäten beteiligt. Der Bund fördert das Projekt.
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:10 Uhr von montolui
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
...Ein Verbot, dass Frauen Autofahren, würde noch mehr Kosten einsparen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Titanic: Sebastian Kurz "Baby-Hitler" genannt
Belgien: Diakon gesteht, bis zu 20 Menschen umgebracht zu haben
Wesel: Polizei liefert sich Verfolgungsjagd mit Rollstuhlfahrer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?