23.06.13 19:36 Uhr
 650
 

Großbritannien und Schweden warnen: EU ist dabei, "strategischen Fehler" zu begehen

Nach dem heftigen Streit zwischen Ankara und Berlin läuft die EU Gefahr, ihren langjährigen Partner, die Türkei, zu verlieren.

Bevor es wegen Angela Merkels Türkei-Äußerung zu einem Streit zwischen Deutschland und der Türkei gekommen war, wollte man kommende Woche die Öffnung des Kapitels 22 zur Regionalpolitik verhandeln (ShortNews berichtete).

Irland hatte einen Versuch unternommen, die ins Stocken gekommenen Beitrittsverhandlungen voranzutreiben. Auch Großbritannien und Schweden haben vor einem strategischen Fehler gewarnt, sollte man die Türkei vor dem Kopf stoßen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Türkei, Großbritannien, Schweden, Partner, Beitrittsverhandlung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz
Donald Trump macht Burgerketten-Chef Andrew F. Puzder zu neuem Arbeitsminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 19:38 Uhr von Borgir
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
Und? Mit dem Verhalten wäre die Türkei kein Partner sondern ein ständiger Forderungssteller.
Kommentar ansehen
23.06.2013 19:46 Uhr von subcrew
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Engländer und Schweden nicht mehr.

England war mal eine so stolze Nation und auch Schweden. Mustergültig in vielen politischen Handlungen.

Was ist passiert, dass ausgerechnet diese beiden mittlerweile so dermassen weichgekocht sind, um einen solchen Stuss von sich zu geben? Der darüberhinaus noch dazu brandgefährlich ist. Denn die Türken werden sich nun wieder was einbilden.

Strategischer Vorteil. Was versprechen sich bloss alle von dieser Türkei? Wo ist denn die grosse, vielversprechende und zukunftsweisende Reputation dieses Landes?
Andere können genauso konsumieren, sofern es nur darum geht.

Und man glaubt doch wohl nicht ernsthaft, man hätte, hat man die Türkei im Boot, irgendeinen Einfluss auf die Ecke dort unten. Wozu sollte man den eigentlich haben wollen? Sollen sie sich doch ihre Köpfe gegenseitig einschlagen.

[ nachträglich editiert von subcrew ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:00 Uhr von subcrew
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ImmerNurIch

Ja, ich hab gerade die Quelle gelesen.
Zumindest steht dort am Ende der ersten Seite: " Nicht umsonst hätten Großbritannien und Schweden gestern in Brüssel davor gewarnt, einen „strategischen Fehler“ zu begehen."

Das für sich finde ich schon mehr als traurig.

Dass der Haberal seine News umfunktioniert, habe ich mittlerweile mitbekommen und ich frage mich worum es ihm geht.
Nur um Punkte?
Dieses dämliche Tablet ergattern zu wollen, kanns doch wohl nicht sein. Sowas bekommt man sogar hier in der Schweiz aktuell für 149,- CHF.
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:00 Uhr von shane12627
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und nichts von Wert wäre für die EU verloren gegangen.
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:01 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@subcrew
Welchen Vorteil die Türkei bietet? Im Optimalfall erheblich mehr Macht und Einfluss für die EU global gesehen. Lokal kann man stabilisierend auf kritische Regionen wirken und machtpolitisch zieht man einen Partner komplett auf seine Seite, statt dass sich jener Partner mit anderen Mächten (die auch noch Anti-EU-Interessen haben könnten) verbündet.
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:15 Uhr von shadow#
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Nicht vor den Kopf stoßen?

Dass das Vorgehen der türkischen Polizei in England politisch kein Problem wäre ist klar - aber Schweden?
Demonstranten verprügeln, überfahren und Gesinnungsgenossen inhaftieren sind nunmal keine europäischen Werte.
Der Bruch geht nicht von Europa aus, noch nicht einmal von der Türkei sondern einzig und allein von Erdogans Partei und seinem aufgeblasenen Ego.
Beitrittsverhandlungen schön und gut, aber nicht zu jedem Preis. Das ist schließlich kein Kasperlestheater.
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:24 Uhr von subcrew
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Tamerlan

Die Türkei wird m.E. machtpolitisch vollkommen überschätzt. Soviel Einfluss haben die da unten gar nicht, was man aktuell schön am Beispiel Assad sehen kann.
Jeder dahergelaufene Despot aus der Gegend hatte bisher keinen Respekt vor den Türken.

Deutschland ist das eigentliche Problem. Mit seiner innerlichen Zerrissenheit und dem unsäglichen NS-Kapitel, welches von jedem benutzt wird, um seine eigene Niederträchtigkeit ausleben zu können.

Die Deutschen könnten mit ihrem Background, der ja unstrittig und definitiv bei weitem nicht nur aus diesen 12 Jahren besteht, völlig anders und selbstbewusster auftreten.

Stattdessen verschleudern sie ihr Potential leichtfertig und schlichtweg aus Angst vor der Gewalt resp. dem grobschlächtigen Auftreten seitens der Türken.

Und um gleich noch vorweg zu greifen: ich weiss, dass immer wieder gerne gesagt wird, dass im Grunde der Ami ja lles hinter den Kulissen steuert und man ja schon von daher keine andere Wahl hätte.

Das sehe ich anders. Die Zukunft liegt bei den Chinesen, Indern und Co. auf die ja alle warten.
Als der dicke Kim vor kurzem da unten mit dem Säbel rasselte und der Ami und Japaner schon hochnervös sein Material konzentrierte, kam es ja schon gleich wie erwartet aus Peking: dass man ganz sicher keinen Krieg vor der Haustüre dulden würde.

Demnach sehe ich in keinster Weise irgendeine grössere künftige Bedrohung der EU oder gar des Weltfriedens aus der ganzen Ecke dort unten.

[ nachträglich editiert von subcrew ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:56 Uhr von yozat78
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
sdasd
Kommentar ansehen
23.06.2013 21:03 Uhr von yozat78
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Immer das Gleiche Hier ein Beitrag über die Türkei
und alle Primitiven stürzen sich drauf um zu zeigen
wie toll Sie sind. Ja wir wissen bereits Ihr Deutschen
seid die Besten die Reichsten Ihr ernährt Alle und Ihr habt natürlich alles erfunden und alle anderen sind niedere
Menschen.

Das zeigt doch wie Ihr tickt und das in euren Genen was nicht stimmt. Ihr habt nie was aus eurer Geschichte gelernt.

Wisst Ihr was Ihr belustigt mich nur noch.
Kommentar ansehen
23.06.2013 21:05 Uhr von yozat78
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Nicht alle Deutschen sind so nur die in Ihrem Leben nichts
erreicht haben und neidisch auf andere sind und sich nicht
trauen Ihre kranke Meinung öffentlich auszusprechen sondern
sich in solchen Foren wie kleine Hamster zu Wort melden.
Kommentar ansehen
23.06.2013 21:28 Uhr von subcrew
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@yozat

Falls du mich meinen solltest: ich habe bisher sehr viel in meinem Leben erreicht.

Ich habe mehrere Kinder und bin beruflich etabliert. Gemäss der vor kurzem erschienenen Definition gehöre ich sogar zu den Topverdienern.
Von daher bin ich auf mich stolz und nicht auf andere neidisch.

Ich lebe in einer der teuersten Städte der Welt und engagiere mich politisch, indem ich aktives Parteimitglied bin. Meine Meinung sehe ich nicht als krank und spreche sie auch öffentlich aus.

Ich arbeite in der IT, seit nun mehr als 15 Jahren und meine Erfahrung in Foren resp. Plattformen wie diesen ist: es sind eigentlich immer die gleichen Kanidaten mit den gleichen Sprüchen. Leute wie du. Die sich nicht beteiligen können, dann anfangen zu schimpfen und den Foristen die Vorwürfe machen, die sie im Grunde selbst betreffen.
Kommentar ansehen
23.06.2013 21:43 Uhr von yozat78
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@subscrew

Du belustigst mich Topverdiener bist du also.

Du kannst dir nicht denken wie sehr mich das tangiert.

Goebbels war auch Topverdiener und Vater von 8 Kindern
das bedeutet gar nichts, was nimmst du mit wenn du stirbst.

Was ich sehe ist dein Hass und deine Überheblichkeit.

Ich lebe zu lange hier um zu wissen das auch die Unfähigsten gefördert werden, wenn Sie Deutsche sind.

[ nachträglich editiert von yozat78 ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 21:53 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@subcrew
Bei welcher Partei wenn ich fragen darf? Hab bisher ein paar Kommentare von dir zu außenpolitischen Themen gelesen. Eine größere Vorbildung konnte ich da nicht erkennen.

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 21:54 Uhr von subcrew
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@yozat

Von deiner Sorte kommen sowieso immer die gleichen Anschuldigungen: jeder ist ein Nazi. Tangiert mich ebensowenig.

Und ich sehe DEINEN Hass und Überheblichkeit. Hass auf alles Deutsche, lebst aber in dem Land. Erbärmlich, findest du nicht? Leute wie du sind zum Kotzen. Kein Fünkchen Stolz oder Ehre im Leib, den ganzen Tag aber davon labern und kleine, schwache deutsche Schüler mit mehreren zusammenschlagen oder sogar tottreten.


Zu deinem letzten Satz: definitiv gelogen.
Ich bin Deutscher und lebe in der Schweiz.Ich habe mir alles selbst erarbeitet. Da war nichts mit Förderung. Warum? Weil Deutschland so dämlich ist, Leuten wie dir das Geld anderer Leute ohne Gegenleistung nur so hintenrein zu schieben, während es die eigenen Leute eiskalt den Bach runtergehen lässt.

Jammer und bedauer dich weiter. Die Masche kümmert niemanden mehr.
Kommentar ansehen
23.06.2013 21:55 Uhr von yozat78
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@subscrew

beantworte ehrlich meine Frage.

Denkst du nicht das Ihr Deutschen eine überlegen Rasse
seit?
Kommentar ansehen
23.06.2013 21:58 Uhr von subcrew
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@ Tamerlan

Spar dir deine Arroganz. Ich lebe in der Schweiz und engagiere mich auch dort politisch. Bei welcher Partei, sollte dir bei deiner sicher vorhandenen grösseren Vorbildung nicht schwerfallen herauszufinden.
Deutsche Parteien sind allesamt nur noch deutschenfeindlich und islamfreundlich ausgerichtet.
Kommentar ansehen
23.06.2013 22:00 Uhr von yozat78
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@subscrew

Danke das du deine Make hast fallen lassen.

Ja ich bin ein böhser Türke verprügel den ganzen Tag deutsche Schüler und ich kriege alles vom Staat hinten rein geschoben genau rumms.

Hahaha



Aber ich bin nicht wie du! Es gibt unter allen Nationen
gute und barmherzige Menschen und ich bin nichts besseres
mir ist egal ob einer Deutsch, Chinesisch oder was auch immer ist sei einfach Mensch, wenn du runterfällt helfe ich dir egal woher du kommst. Deshalb will ich auch nicht
in so eine EU mit Leuten die so wie du denken.

[ nachträglich editiert von yozat78 ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 22:01 Uhr von subcrew
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@yozat

Beantworte DU mir ehrlich eine Frage: wieso lebst du in Deutschland?
Ich weiss die Antwort schon, würde aber trotzdem gern sehen was du dazu schreibst.
Kommentar ansehen
23.06.2013 22:06 Uhr von yozat78
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@subscrew

Ich weiß zwar nicht warum ich dir eine Rechenschaft abgeben
muss aber was solls.

Ich lebe Hier weil ich hier geboren bin und weil ich
dieses Land liebe.

Deinen Kommentar das ich doch in die Türkei gehen
soll kannst du dir sparen ich kenne deine Gedanken
bevor du Sie aussprichst, deine stereotype Denkweise
ist sowas von ausgelutscht.

[ nachträglich editiert von yozat78 ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 22:10 Uhr von yozat78
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Glaubt nicht das wir Türken euch Deutsche hassen!

Wir hassen nur Rassisten die sich für was besseres
halten,nachdem ich den deutschen Paß hatte sagte mann mir das ich Türkei sei und kein Deutscher also sage ich jetzt das ich Türke bin unser aller Blut ist rot und wir müssen alle altern und sterben, ist es nicht so?

[ nachträglich editiert von yozat78 ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 22:12 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@subcrew
Sorry, arrogant wollte ich nicht wirken. Von einem Parteimitglied erwarte ich nur globales Denkvermögen und Feingefühl für Machtpolitik. Deine Aussagen nach hatte ich dich aber eher in Stammtischnähe vermutet und fernab von politischer Nähe. So kann man sich irren. :)
Mit Schweizer Innenpolitik kenn ich mich nicht so genau aus, aber lieg ich mit SVP richtig? Ist ja auch egal, eine deutsche Partei hätte mich eher interessiert.
Zumindest dein Unvermögen europäisch zu denken hab ich jetzt indirekt erklärt bekommen.
Schweizer mögen die EU ja nicht so. :)
Kommentar ansehen
23.06.2013 22:31 Uhr von subcrew
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
@ Tamerlan

Ich denke durchaus europäisch, jedoch nicht - ich nenns mal so - EUisch. Und das sehe ich nicht als Unvermögen, sondern als äusserst positiv. Die Schweiz ist so gut wie nicht verschuldet, politisch unabhängig, hat traditionell Vollbeschäftigung und trotz einem der höchsten Ausländeranteile von Europa mit Abstand weniger Probleme mit denen als bspw. DE.
Weil man hier u.a. von den Ausländern strikt das einfordert, was völlig selbstverständlich ist.

Deswegen bin ich ausgewandert. Ich bin zwar Deutscher, jedoch nur noch auf dem Papier. Ich fühlte schon immer schweizerisch. Die Einbürgerung ist nur noch eine Zeitfrage.

Du entschuldigst dich zwar und versuchst, mich zu umgarnen, trotzdem dringt es aus dir, mich zu beleidigen zu versuchen;-) Stammtischnähe usw.
Ich persönlich sehe Stammtische nicht so negativ behaftet wie man das in DE tut.
An einem Stammtisch sammeln sich die Bürger und sind vereint. Das ist nichts Schlimmes. Hier in der Schweiz hält man noch zusammen und genau das ist ein grosses Manko in DE und eines der Erfolgsrezepte der Schweiz gegenüber der EU.
In der Türkei hocken sie auch an jeder Ecke an ihren "Stammtischen", dem Cafe.

Meine Parteizugehörigkeit werde ich dir nicht sagen. Das tut auch nichts zur Sache. Es gibt hier viele Parteien. Selbst Sozialisten und Grüne würde man bspw. in DE wohl in die konservative Ecke stellen.
Hier herrscht direkte Demokratie. Das Volk hat letztlich das Sagen :-)

[ nachträglich editiert von subcrew ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 23:15 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ subcrew
Wenn ich mal so offen sein darf: Gut für Deutschland, dass du ausgewandert bist, schade für die Schweiz. Die dort inzwischen salonfähige latente Ausländerfeindlichkeit (natürlich vorherrschend gegenüber Ausländern bestimmter Herkunft, sonst müsstest du ja gegen dich selbst sein) hat damit eine weitere Stütze. Aber Vorsicht, nicht jeder unterscheidet da so genau wie du: viele Schweizer mögen auch keine Deutschen im Land haben (z.B. http://www.cicero.de/...). Ich kann dir also nur raten, dich gut zu assimilieren und schwyzerdeutsch zu sprechen, damit du nicht weiter auffällst ;)

München hat übrigens beispielsweise einen ähnlich hohen Ausländeranteil wie die Schweiz und auch ohne Gesetzesinitiativen, die die Menschenrechte beschneiden, wenig Probleme mit Kriminalität.

In der Schweiz sehe ich die Gefahr, dass die direkte Demokratie zur Ochlokratie ausartet.
Kommentar ansehen
23.06.2013 23:38 Uhr von hasennase
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
bis heute haben sie die zusagen an die eu von 2005 nicht erfüllt, sie halten sich an ihre eigene verfassung nicht. mit so leuten hat es keinen sinn verträge zu machen oder zusagen zu vertrauen,
Kommentar ansehen
23.06.2013 23:51 Uhr von subcrew
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ Roadrunner

Was kümmert es dich, was in der Schweiz los ist?
Ich kenne die Deutschendiskussion dort, schliesslich lebe ich schon lange hier.
Und weiter? Was willst du mir eigentlich mit deinem Neidpost sagen? Denn nichts anderes ist es.
Bist du einer von diesen Sozen, die geifernd die Schweiz mit ihrer dämlichen Steuerdebatte beschiessen, weil ihnen das Geld für ihre "Wohltaten" ausgeht? Und man meint, mit der vermeintlich kleinen Schweiz hätte man leichtes Spiel und könnte die dort genauso enteignen, wie man es schon mit den Deutschen gemacht hat?

Die Diskussion hier habe ich vollstens unterstützt, denn es kam...ich bin da auch mal offen...der letzte Schund aus DE hierher. Weisst du überhaupt im Detail um was es da ging?
Leute die direkt meinten, sie könnten genauso weitermachen wie in DE. Grosse Klappe, nicht arbeiten können und gleich meinen, die Schweiz wäre ja ach so rückständig. Man hätte hier nur auf die "professionellen" Deutschen gewartet. Auf der täglichen Arbeit haben die meisten dann kläglich versagt, in ihren alten Arbeitsklamotten, bestückt mit den Plastikwerkzeugkisten.
Bei allem gleich die Klappe gross aufgerissen, wie man was macht und dann wie gesagt, jämmerlich versagt. Aber einen hohen Schweizer Lohn beanspruchen wollen.

Auf der anderen Seite ständig dümmlich grinsende Dauerstudenten, die an jeder erdenklichen Uni eingeschrieben sind, weil sie in DE nirgendwo einen Platz bekommen haben. Und nun meinten, hach, gehen wir halt in die Schweiz.

Diese Feindlichkeit hat sich ausgezahlt, denn die Deutschenflut ist auch prompt wieder abgeebbt. So hart im Nehmen sind sie dann doch wieder nicht.

Deine Warnungen behalte bitte für dich, ich kenne deren zur Genüge. Mir geht es hier bestens und ich habe mein Integrationsmass schon vor längerem erreicht. Dazu braucht es übrigens kein Schwyzerdütsch.

Zu dem anderen: es ist wirtschaftlich schlecht für Deutschland gewesen, dass ich weg bin. Meine Wirtschaftskraft fehlt und die meiner Familie auch. Ebenso die der anderen vielen Deutschen, die hiergeblieben sind.
Und das schmerzt auch Deutschland. Wenn du schon verlinkst, dann bitte auch über derartige Berichte, wie Deutschland permanent wichtige Ressourcen verliert und über Fachkraftmangel jammert.
Für die Schweiz bin ich eine Bereicherung, was sich in meinem Lohn widerspiegelt. Der Rest ist mir egal, ich muss nicht von jedem geliebt werden. Deutsche deines Formats haben hier ein Defizit und ein mickriges Selbstbewusstsein. Wenn sie spüren, dass sie mal nicht so gemocht werden, wie sie meinen dass es ihnen zustehen würde, knicken sie ein. Ich definiere mich über meine Leistung und nicht über die Anzahl falscher Kollegen. Lieber habe ich eine Handvoll Schweizer Freunde, als hundert hinterfotzige deutsche Neidkollegen von deinem Format.

Das München ähnlich der Schweiz ist...na woran liegts wohl? Führe auch hier bitte richtige Beispiele an. In München ist das Klima ebenso hart wie hier. Das Niveau und die Ansprüche hoch, da kommt längst nicht jeder mit wie bspw. in sozialistischen Hochburgen wie Berlin oder NRW, wo nur Schlendrian herrscht.

Sieh du lieber mal was in DE politisch los ist, bevor du dir anmasst, etwas über die Schweiz sagen. In DE steht man kurz vor einer DDR 2.0

Aber wie gesagt. Der Neid und die Zerrissenheit sind Deutschlands grösste Feinde. Es gibt aber noch viele gute Deutsche, die deinesgleichen leider immer mehr ausgeliefert sind.

[ nachträglich editiert von subcrew ]

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Fußball: Freiburgs Trainer warnt eindringlich vor Fremdenhass nach Mord
Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?