23.06.13 18:27 Uhr
 4.596
 

Ein Clip geistert durchs Netz: Hinter dieser Tür lauert ein Schrecken

Ein dreizehn Sekunden langer Video-Clip macht derzeit Furore im Internet. Hauptrolle in dem Film ist eine Tigerpython namens "Julius".

Zu sehen ist, wie die Schlange selbstständig eine Badezimmertür öffnet, und schließlich mit einem lauten Knall auf dem Fußboden landet.

"Wir wurden durch einen lauten Knall aus dem Bett geworfen. Darum schließen wir jetzt immer die Türen ab. Wir wollen nicht, dass er die Nachbarn belästigt", sagte Besitzerin Jenner.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schlange, Tür, Clip, Schrecken
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wichtige Brückenbauer": Fast jeder zweite Muslim in Flüchtlingshilfe aktiv
Kein Kölsch für Nazis in Köln
Supermarkt klärt über die wahre Herkunft des Osterhasen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 19:18 Uhr von ghostinside
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir wurden durch einen lauten Knall aus dem Bett geworfen"

Hat man ja gehört...
Kommentar ansehen
23.06.2013 19:28 Uhr von blade31
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
laut Quelle ist das vor 3 Jahren passiert und die Schlange ist 2012 gestorben...
Kommentar ansehen
23.06.2013 20:12 Uhr von montolui
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
...durch die Verletzungen beim Aufprall...
Kommentar ansehen
23.06.2013 22:14 Uhr von Daffney
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warum sagt sie dann "good job" während sie gerade filmt? Sieht nicht nach "aus dem Bett geworfen" aus.

Edit: OK, in der Quelle ist es besser erklärt.

[ nachträglich editiert von Daffney ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 23:10 Uhr von rodeoclown
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die schaslnge hat den dritten dan^^ ohne worte^^
Kommentar ansehen
23.06.2013 23:33 Uhr von RazonT
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Shortnews und rp-online ist immer Up-to-date...
Zum Glück ist das Video nicht 3 Jahre alt...
oh warte...das ist es ja...

Na wenigstens lebt die Schlange noch...man kann sie ja mal interviewen...ach ne sie ist ja schon Anfang 2012 gestorben...

Naja...war ja im prinzip fast gestern
Kommentar ansehen
24.06.2013 09:14 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn meine Schlange die Tür aufgemacht und ich das ins Netz gestellt hätte, dann würde von "Erregung öffentlichen Ärgernisses" die Rede sein...

If you know what I mean^^
Kommentar ansehen
24.06.2013 09:29 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An die Vorposter, ich vermte mal, dass die Schlange das nicht nur einmal gemacht hatte. Dann hat man sich eben mal auf die Lauer gelegt und gewartet, bis die Schlange wieder ne Türe öffnet.
Natürlich unter der Voraussetzung, dass es kein Fake ist.


Dem Post von Blaupunkt123 kann ich übrigens 100% zustimmen. Ich würde das übrigens noch auf alle exotischen Tiere ausweiten.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten
USA: Demokraten wollen Republikaner nach Gesundheitsreformblamage helfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?