23.06.13 17:20 Uhr
 252
 

Forschung: Hormone und Hirnstruktur verantwortlich für politische Einstellung

Die Hirnareale und die Hormone sind für die politische Einstellung von Menschen mitverantwortlich. Dies fanden Forscher in den USA um John Hibbing vom University of Nebraska Lincoln und Forscher um Ryota Kanai vom University College London heraus.

Demnach unterscheiden sich die Gehirne von Liberalen, Konservativen und Politikmüden in ihrer Funktion voneinander. So haben liberale Wähler einen größeren Gyrus cinguli anterior. Dieses Hirnareal ist besonders, um mit Unsicherheit und Konflikten besser umzugehen, ausgeprägt.

Die konservativen Wähler hingegen haben, um mit Emotionen besser umzugehen, eine größere rechte Amygdala. "Unsere Ergebnisse könnten dabei helfen, gezielter diejenigen zu erreichen, die besonders empfänglich für bestimmte Botschaften sind, und sie zum Wählen zu motivieren", so John Hibbing.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Politik, Forschung, Gehirn, Einstellung, Hormon
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 17:22 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das ist aber nicht angeboren. sondern anerzogen. denn kein mensch denkt von geburt an politisch.
Kommentar ansehen
23.06.2013 17:22 Uhr von montolui
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
...und bei den Nazi-Wählern wurde das Hirn noch nicht gefunden...
Kommentar ansehen
23.06.2013 17:26 Uhr von Fomas
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Diese medizinische Interpretation halte ich für falsch. Mehr sage ich dazu nicht.
Kommentar ansehen
23.06.2013 17:56 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Unsere Ergebnisse könnten dabei helfen, gezielter diejenigen zu erreichen, die besonders empfänglich für bestimmte Botschaften sind, und sie zum Wählen zu motivieren"

klar motivation zum wählen, bloss wen?
Kommentar ansehen
23.06.2013 18:08 Uhr von mayan999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@montolui
"...und bei den Nazi-Wählern wurde das Hirn noch nicht gefunden..."
das trifft aber auch auf nahezu alle wähler etablierter parteien zu ^^
Kommentar ansehen
23.06.2013 18:29 Uhr von Samael70
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Guido Westerwelle, Phipsi Rösler und Dirk Niebel, die Problemlöser...endlich wieder was zum schmunzeln.:)

Wenn sich die Studie nur auf Wähler und nicht auf Politiker, die i.d.R. ihre eigene Partei wählen bezieht, ist sie unglaubwürdig.

Es gibt ja auch genügend Wechselwähler oder strategische
Wähler, die diese Studie at adsurdum führt.
Kommentar ansehen
23.06.2013 19:37 Uhr von T¡ppfehler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die passenden Hormone könnte man aber z. B. über das Trinkwasser zuführen.
Gut, dass die Privatisierung vorerst nicht stattfindet.
Kommentar ansehen
24.06.2013 08:06 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"das ist aber nicht angeboren. sondern anerzogen. denn kein mensch denkt von geburt an politisch."

Da wäre ich mir nicht so sicher. Natürlich ist das Wahlverhalten nicht angeboren, aber möglicherweise die Gehirnentwicklung. Das ganze könnte also die Konsequenz einer angeborenen Entwicklung des Gehirns sein.
Kommentar ansehen
25.06.2013 13:48 Uhr von Bleifuss88
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei solchen Gehirn-Befunde ist es immer eine Frage nach der Henne und dem Ei: Rührt die politische Einstellung jetzt vom materiellen Aufbau des Gehirns, oder ist dieser ein Resultat der politischen (bzw. generellen Lebens-) Einstellung?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?