23.06.13 16:46 Uhr
 290
 

Schweiz: Vater ersticht seinen einjährigen Sohn

In Renens im Kanton Waadt verschanzte sich ein 29-jähriger Mann mit seinem Sohn in seiner Wohnung, als die getrennt lebende 29-jährige Mutter ihr Kind abholen wollte.

Die Mutter rief daraufhin die Polizei. Nach langen Verhandlungen ohne Ergebnis, entschlossen sich die Beamten, gewaltsam in die Wohnung einzudringen.

Im selben Moment stach der Mann auf das Kind ein, wobei er sich selbst am Hals verletzte. Das Kind starb im Krankenhaus an den Folgen der Verletzung.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Mord, Vater, Sohn
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 16:47 Uhr von Crawlerbot
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dazu kann man nicht mehr Schreiben :-(
Kommentar ansehen
23.06.2013 16:51 Uhr von Nightvision
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine scheißkranke Welt mit scheißkranken Menschen.Wie kann so etwas nur machen ? Ich habe da kein Verständnis für,da braucht mir niemand mit Psychologie und so kommen.Ich habe selber Kinder und sowas kann ich nicht nachvollziehen.
Kommentar ansehen
23.06.2013 18:14 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kommt überall vor ...

Die Schweiz ist kaputt ist einfach nicht mehr das was es mal war...
Kommentar ansehen
23.06.2013 18:37 Uhr von Lennny 2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr traurig...
Kommentar ansehen
24.06.2013 02:39 Uhr von oberzensus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hätte er sich besser ma als das kind..........

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?