23.06.13 14:45 Uhr
 691
 

14-Jähriger steckt Ameisenhaufen in Brand und verletzt sich schwer

Ein 14-jähriger Junge hat sich beim Anzünden eines Ameisenhaufens in Walenstadt (Schweiz) schwere Brandverletzungen zugezogen.

Der Jugendliche kippte einen Kanister mit Benzin über den Haufen und zündete diesen an. Dabei ergoss sich brennendes Benzin auch über seine Beine.

Mit einem Hubschrauber wurde der 14-Jährige in eine Krankenhaus eingeliefert.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Verletzung, Ameise
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 14:48 Uhr von Tamerlan
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Karma. :)
Kommentar ansehen
23.06.2013 14:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, der wird fürs Leben gezeichnet sein, für diese absolut bescheuerte Tat. Da hab ich Null Mitleid mit dem Bengel.
Kommentar ansehen
23.06.2013 14:50 Uhr von Borgir
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat er wenigstens direkt die Quittung für den Mist bekommen, den er da gebaut hat.....Geschieht ihm Recht.
Kommentar ansehen
23.06.2013 14:56 Uhr von Gnarf456
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich kriegen sie die Eltern noch wegen Verletzung der Aufsichtspflicht dran...irgendwo muss er das Benzin ja her haben.
Jedenfalls geschieht es dem Blag recht, ich hoffe das Schlimmste für ihm. Hoffentlich lernt er seine Lektion und vergreift sich nie wieder an hilflosen Tieren.
Kommentar ansehen
23.06.2013 15:24 Uhr von HelgaMaria
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Gut so...was macht er auch so einen Blödsinn...mit 14 Jahren könnte man bereits mehr Verstand haben.

Ich kann es einfach nicht leiden, wenn Kinder ohne Grund Pflanzen ausreißen, Insekten zertreten oder Ameisenhaufen zerstören.

Bringen die Eltern den Kindern heute garnichts mehr bei? Nicht mal solche "Kleinigkeiten" wie etwas Respekt vor dem Leben und der Natur?

Ich hoffe, er hat seine Lektion gelernt.
Kommentar ansehen
23.06.2013 15:42 Uhr von Jalex28
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich würd mich noch an sein Krankenhausbett stellen und ihn auslachen von früh bis spät.
Kommentar ansehen
23.06.2013 15:45 Uhr von ConalFowkes
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
sooooo lustig wenn ein 14 jähriger fürs Leben gezeichnet ist! Da geht euch einer ab oder?
Kommentar ansehen
23.06.2013 15:57 Uhr von brad41x
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kann froh sein das es nur die Beine waren. 20 Stunden Zwangsbiologieunterricht wären eine geeignete strafe.
Kommentar ansehen
23.06.2013 16:15 Uhr von O.Normalverbraucher
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ ConalFowkes
Nein. Das ist nicht lustig, das ist traurig...wenn ein 14 jähriger sowenig einfühlsam gegenüber seinen Mitgeschöpfen ist. Ich bin froh, dass der Bengel bei seiner "Aktion" nicht getötet wurde oder noch schlimmere Verletzungen davongetragen hat - mehr aber auch nicht. Ich hoffe, er hat aus darasu gelernt!!

[ nachträglich editiert von O.Normalverbraucher ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 16:33 Uhr von moloche
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
also mir wurde als Kind von meinen Eltern beigebracht keine Tiere zu quälen.
Bei mir war auch eine natürliche Hemmschwelle vorhanden sowas erst nicht zu tun.

Da er keinen "störenden" Ameisenhaufen daheim auf dem Rasen entfernen wollte, sondern während dem Campen..also wahrscheinlich mitten in der Natur...lässt mein Mitgefühl auch sinken.

Heute ein Ameisenhaufen und morgen sinds Haustiere.
Kommentar ansehen
24.06.2013 00:04 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachdem er aus dem krankenhaus entlassen wurde, gleich am besten nächste station: erziehungslager oder amerikanisches bootcamp!
Kommentar ansehen
24.06.2013 10:13 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mit 14 waren wir nicht so blöd. Aber heute gehen die Schichten halt auseinander. Die einen dumm wie ein Brot, die anderen Gewalttätig bis zum geht nicht mehr. Und dazwischen gibts immer weniger die einfach normal sind.
Kommentar ansehen
24.06.2013 13:09 Uhr von borgworld2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt wohl doch einen Gott.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?