23.06.13 12:11 Uhr
 681
 

Miley Cyrus findet Alkohol schlimmer als Marihuana

Miley Cyrus unterzieht sich ja bekanntlich derzeit einem Imagewandel und im Zuge dessen sprach sie sich nun in einem Interview mit dem "Rolling Stones" Magazin für Marihuana-Konsum aus.

Ihrer Meinung nach ist Marihuana weniger schädlich als Alkohol, ihre Begründung: "Ich habe viel mehr Leute die Kontrolle über ihr Leben aufgrund von Alkoholmissbrauch verlieren gesehen, als das mit Weed der Fall war."

Zu ihrem eigenen Marihuana-Konsum wollte sie sich allerdings nicht näher äußern, sie erklärte lediglich: "Ich habe einen Song mit Snoop Dogg (41) namens "Ashtrays and Heartbreaks" gemacht, also können die Leute sich jetzt eins und eins zusammenzählen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dukoff
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Alkohol, Miley Cyrus, Marihuana, Konsum
Quelle: intouch.wunderweib.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miley Cyrus - Video für Donald Trump
Miley Cyrus beschreibt sich selbst als "pansexuell"
Pansexualität: Popstar Miley Cyrus fühlt sich keinem Geschlecht zugehörig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 12:13 Uhr von Predator2013
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
wo sie recht hat...
Kommentar ansehen
23.06.2013 12:29 Uhr von mario_o
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Endlich mal was cleveres von ihr.
Kommentar ansehen
23.06.2013 12:31 Uhr von Superplopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Vernünftige Menschen sehen es halt so, sollte Miley Cyrus etwa Vernunft in sich tragen?
Kommentar ansehen
23.06.2013 12:35 Uhr von AlessaGillespie
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Recht hat sie...ich kenne niemandem, der vom kiffen so schlimme gesundheitliche Probleme hatte wie Leute vom saufen.
Kommentar ansehen
23.06.2013 12:46 Uhr von JustMe27
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.06.2013 12:49 Uhr von Yoshi_87
 
+1 | -8