23.06.13 11:07 Uhr
 7.571
 

Schweiz: Lokführer gesucht - Durchsage im Zug ließ Fahrgäste erschrecken

Fahrgäste in einem Zug auf der Strecke zwischen Bern und Zürich trauten ihren Ohren kaum, als per Durchsage nach einem Lokführer gesucht wurde.

"Wir suchen einen Lokführer. Er soll sich bitte im Restaurant-Wagen melden. Befindet sich ein privater Lokführer im Zug?", so die Durchsage über die Zug-Lautsprecher.

Der Grund für die Durchsage war jedoch harmlos. Es wurde aus Sicherheitsgründen wegen einer Triebfahrzeug-Störung ein zweiter Lokführer gesucht, um den Zug mit normalen Tempo weiterführen zu können.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Zug, Lokführer, Durchsage
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 13:15 Uhr von hennerjung
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso 2 ?
Na, einer schiebt, der andere muss ziehen.....
Kommentar ansehen
23.06.2013 13:19 Uhr von werner.sc
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Der Lokführer muß alle paar Sekunden einen Fußtaster oder Handtaster betätigen sonst bremst der Zug.
Ist diese "Sicherheitsfahrschaltung" defekt, kann sie abgeschaltet werden. Dann muß aber ein zweiter Lokführer oder Triebfahrzeugbegleiter auf dem Führerstand mitfahren.
Kommentar ansehen
23.06.2013 13:40 Uhr von bigpapa
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Als wenn die Bahn so klug wäre.

Die fahren den Zug irgendwie zum nächsten Bahnhof und dann ist Umsteigen angesagt.

Ich selbst bin schon mal von ein ICE an ein Bummelbahnhof in einen anderen Umgestiegen. Und dabei gut 60 Meter durch die Pampa gelaufen, weil der ICE nicht in den Bahnhof passte.

Witziger weise hatte der Zug trotz den Problemen nur 25 Min Verspätung. Das hat mich an der ganzen Aktion am meisten gewundert. :)


Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
23.06.2013 14:29 Uhr von Comp4ny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mir gerade mal angehört was der Zugführer sagt, aber ALTER... da schläft man ja fast ein so langsam wie der Spricht :D

Aber lustige Durchsagen die er da machte.
Kommentar ansehen
23.06.2013 17:21 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre vielleicht geschickter gewesen, den Grund der Suche etwas auszuführen ;)
Kommentar ansehen
24.06.2013 00:00 Uhr von Lornsen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
vielleicht brauchten sie einen für´n Käsevondü?
Kommentar ansehen
24.06.2013 10:40 Uhr von Liberal72
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Der3Geist

Und weil eben genau dieses Pedal defekt war, wurde der zweite Lokführer gesucht. In Deutschland hätte ein einfacher Mitarbeiter genügt, der den Zug anhalten kann. Alleine wäre eine Weiterfahrt nur noch mit 50km/h zulässig, was aber immer noch schnell genug ist, wenn der Lokführer das Bewußtsein verliert.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop
EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?