22.06.13 20:35 Uhr
 1.414
 

Russland wendet sich mehr von Europa ab: Öl wird vermehrt nach China geliefert

Der größte Öl-Exporteur der Welt wendet sich immer mehr vom europäischen Markt ab. Die Rede ist von Russland. Das Land erhöht seine Lieferungen an seinen Nachbarstaat China.

Ein Vertrag in Höhe von 60 Millionen Euro wurde in den vergangenen Tagen von Russlands Präsident Wladimir Putin und dem chinesischen Vize-Ministerpräsidenten Zhang Gaoli unterzeichnet.

Demnach wird der staatlich kontrollierte Energie-Gigant Rosneft etwa Öl im Wert von 270 Milliarden Dollar in den nächsten Jahren nach China liefern. 300.000 Barrel (je 159 Liter) sollen dann täglich ab der Mitte des Jahrzehnts hinzu kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: China, Russland, Europa, Öl
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 00:14 Uhr von VonStierlitz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mal von den Fehlern des spencinators wie "270 Milliarden Dollar Öl" abgesehen -> zum Thema:

China braucht Öl, die Wirtschaft wächst atemberaubend schnell, die Bevölkerung auch.

China braucht Öl - Russland hat Öl. So funktioniert die Marktwirtschaft. Angebot und Nachfrage.

Die EU hat mit den neuen Mitgliedern wie Polen, Litauen/Lettland/Estland Leute ins Boot geholt, die Projekte mit Russland ausbremsen und teilweise sogar blockieren. Also macht Russland mit anderen Ländern öfter Geschäfte, die sonst mit der EU gemacht worden wären.

...Nabucco ist bis heute ein Witz, während North-Stream schon läuft...

[ nachträglich editiert von VonStierlitz ]
Kommentar ansehen
23.06.2013 00:38 Uhr von Werner36
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
wieso sollte ich als russe auch mit den europäern geschäfte machen, wenn sie mich eh die ganze zeit nerven.

china hingegen nimmt die russen so wie sie sind und deren nachfrage ich eh hoch genug, so das russland auch keinen finanziellen einschnitt erleiden müsste.

russland ist eine riesige rohstoffkammer und aufgrund steigener weltbevölkerung werden immer mehr rohstoffe benötigt, dementsprechend kann russland sich seine kunden aussuchen.

die eu kann man bestenfalls als bittsteller bezeichnen.

know how gibts auch bei den chinesen, auch wenns nur kopiert ist

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?