22.06.13 19:56 Uhr
 101
 

Frankfurt: Flieger von Iberia musste mit Triebwerksproblemen zurück nach Frankfurt

Nachdem der Pilot einer Iberia-Maschine Probleme mit einem Triebwerk gemeldet hatte, musste dieser zum Flughafen Frankfurt zurückkehren. Auch ein Flugzeug von Germanwings musste am vergangenen Freitag nach Köln zurückkehren, nachdem an Bord ein chlorähnlicher Geruch bemerkt wurde.

Vor drei Jahren wurden in einem Flieger von Germanwings schon einmal giftige Dämpfe bemerkt. Der Pilot soll damals fast ohnmächtig geworden sein.

Das Flugzeug von Iberia konnte am Freitag problemlos wieder in Frankfurt landen. Die Ursache für die Triebwerksprobleme ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, zurück, Flieger, Iberia
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mann kauft zum schänden einen Deutschen
Neapel/Italien: Krankenhauspersonal macht nach System jahrelang blau
Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erwürgt Mädchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.06.2013 08:52 Uhr von Hawkeye1976
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine große Sache. Sowas kommt vor und für den A320 gibt es Standardverfahren zur Landung mit einem Triebwerk.
Solche kleinen Zwischenfälle passieren in der Luftfahrt täglich.

Das mit dem chlorähnlichen Geruch bei Germanwings klingt danach, als sei bei der Reinigung der Wasserleitungen etwas schiefgelaufen. Unangenehm, aber unbedenklich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?