22.06.13 18:52 Uhr
 258
 

Energieversorger-Aktien von RWE und E.ON kommen wohl aus dem Tief heraus

Die Gewinne der Energieversorger-Aktien haben aufgrund der Energiewende stark gelitten. Dies hatte einen verheerenden Einfluss auf die Kurse. Die Zeichen, dass die Papiere nicht mehr in den Keller sinken, scheinen sich jedoch zu mehren. Anleger könnten dies nun für sich ausnutzen.

Die Versorgeraktien von E.ON und RWE hatten einen beispiellosen Absturz erlitten. Von 2008 bis heute haben die Notierungen um mehr als 75 Prozent nachgelassen. Grund dafür ist die Energiewende. Der Atomausstieg hatte die Gewinne rasiert.

Seit mehreren Monaten haben sich die Kurse jedoch seitwärts bewegt. Max Otte, Wirtschaftsprofessor und Investor, traut sowohl E.on als auch RWE ein Potenzial von 50 Prozent zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, RWE, E.ON, Tief
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz schlägt Andrea Nahles als neue SPD-Fraktionschefin vor
Micaela Schäfer gratuliert Kanzlerin und posiert nackt neben Merkel-Pappfigur
Aggressiver Martin Schulz attackiert und pöbelt in "Elefantenrude"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?