22.06.13 15:47 Uhr
 388
 

Hat die britische Großbank Barclays das deutsche Finanzamt betrogen?

Die Großbank Barclays aus England soll jahrelang mehr Geld vom deutschen Fiskus zurückbekommen haben.

Möglich machte dies ein Steuerschlupfloch, das vom Finanzministerium in 2012 gestopft wurde. Die Bank soll in den Jahren von 2007 bis 2010 280 Millionen Euro pro Jahr mit dieser Methode erwirtschaftet haben.

Die Bank äußerte sich dazu dahingehend, dass man sich an geltendes Recht gehalten hätte und eine Politik der Transparenz gegenüber Behörden von jeher zur Geschäftspolitik des Hauses gehören würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Finanzamt, Großbank, Barclay
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2013 15:47 Uhr von Nightvision
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das sieht alles ganz legal aus was die Jungs da gemacht haben,denn ein Steuerschlupfloch zu nutzen ist nicht Strafbar. Ich denke das Finanzministerium hat ein nicht ganz durchdachtes Gesetz auf den weg gebracht , weil die anscheinend alle so "fähig" sind da.Jetzt ist es ja gestopft und hat uns nur läppische 1,12 Mrd gekostet.Es wird zeit das wir eine Beamtenhaftung einführen,die uns vor dem Schaden schützt , die solch "fähigen" Mitarbeiter anrichten.
Kommentar ansehen
22.06.2013 18:54 Uhr von FlatFlow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Nightvision nicht die Beamten sind hier schuld, sondern die Politik die solche Gesetzte verabschiedet!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?