22.06.13 15:47 Uhr
 390
 

Hat die britische Großbank Barclays das deutsche Finanzamt betrogen?

Die Großbank Barclays aus England soll jahrelang mehr Geld vom deutschen Fiskus zurückbekommen haben.

Möglich machte dies ein Steuerschlupfloch, das vom Finanzministerium in 2012 gestopft wurde. Die Bank soll in den Jahren von 2007 bis 2010 280 Millionen Euro pro Jahr mit dieser Methode erwirtschaftet haben.

Die Bank äußerte sich dazu dahingehend, dass man sich an geltendes Recht gehalten hätte und eine Politik der Transparenz gegenüber Behörden von jeher zur Geschäftspolitik des Hauses gehören würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Finanzamt, Großbank, Barclay
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Frankreich-Wahl: Dax schießt auf einen neuen Rekordstand
Supermarktkette verkauft Einhorn-Klopapier mit Zuckerwatteduft