22.06.13 14:44 Uhr
 196
 

Österreich: Unterwasserpionier Hans Hass ist tot

Der österreichische Unterwasserpionier und Meeresforscher Hans Hass ist im Alter von 94 Jahren in Wien gestorben. Hass ist bereits seit dem letzten Sonntag tot und wurde am heutigen Samstag im engsten Kreis der Familie beigesetzt.

Hass schrieb 32 Bücher und drehte 73 Filme. Sein erstes Buch mit dem Titel "Jagd unter Wasser mit Harpune und Kamera" brachte er im Jahr 1938 heraus, damals war er gerade einmal 20 Jahre alt.

Seine Reisen gingen rund um die ganze Welt. So war er unter anderem in Polynesien und auf den Galapagos Inseln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: tot, Beisetzung, Hans Hass, Unterwasserpionier
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland: Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2013 17:45 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Meeresforscher aus einem Land ohne Meere... ;)

Der Mann scheint seine Arbeit jedenfalls geliebt zu haben.

RIP

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philipp Lahm ist Deutschlands Fußballer des Jahres
Nordkorea will mehr Urlauber ins Land locken
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?