22.06.13 14:44 Uhr
 171
 

Österreich: Unterwasserpionier Hans Hass ist tot

Der österreichische Unterwasserpionier und Meeresforscher Hans Hass ist im Alter von 94 Jahren in Wien gestorben. Hass ist bereits seit dem letzten Sonntag tot und wurde am heutigen Samstag im engsten Kreis der Familie beigesetzt.

Hass schrieb 32 Bücher und drehte 73 Filme. Sein erstes Buch mit dem Titel "Jagd unter Wasser mit Harpune und Kamera" brachte er im Jahr 1938 heraus, damals war er gerade einmal 20 Jahre alt.

Seine Reisen gingen rund um die ganze Welt. So war er unter anderem in Polynesien und auf den Galapagos Inseln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: tot, Beisetzung, Hans Hass, Unterwasserpionier
Quelle: www.nordbayern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2013 17:45 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Meeresforscher aus einem Land ohne Meere... ;)

Der Mann scheint seine Arbeit jedenfalls geliebt zu haben.

RIP

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?