22.06.13 13:38 Uhr
 423
 

Medizinischer Fortschritt: High-Tech-Frosch soll Bilder aus dem Bauchinneren schicken

Forscher der University of Leeds School of Mechanical Engineering haben nun einen Mini-Roboter nach dem Vorbild des Laubfrosches entwickelt.

Der High-Tech-Frosch kann überkopf herum kriechen und findet sogar Halt auf nassen Oberflächen. Nun soll er auch bei Operationen eingesetzt werden, um aus dem Inneren eines menschlichen Körpers qualitativ hochwertige Bilder zu senden.

Besonders in der Bauchhöhle soll er eingesetzt werden. Die Wissenschaftler haben nun ihren Prototyp vorgestellt. Er ist 20 Gramm schwer und etwa so groß wie ein Golfball. Eine halb so große und halb so schwere Version soll dann für die Eingriffe benutzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frosch, Fortschritt, High-Tech
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankfurt am Main: Keime auf Intensivstation - Zwei Patienten tot
Kinderärzteverband für Pflichtimpfung gegen Masern
Krankenkassen-Vergleich: "Focus" verklagt AOK, die nicht mitmachen will

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?