22.06.13 11:08 Uhr
 1.593
 

Bielefeld: Digitaler Blitzer macht wieder scharfe Fotos

Autofahrer in Bielefeld sollten sich ab kommenden Montag am Ostwestfalendamm (OWD) wieder auf Geschwindigkeitskontrollen einstellen.

Denn dann wird die digitale Blitzeranlage an diesem Standort wieder den Betrieb aufnehmen.

Die Blitzanlage in Fahrtrichtung Brackwede war durch einen Unfall am 3. Juni schwer beschädigt worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Bielefeld, Betrieb, Blitzer, Geschwindigkeit
Quelle: www.westfalen-blatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2013 12:51 Uhr von gurkeaufkreuzzug
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Das zeigt wieder das gerade durch die Blitzer es zu Unfällen kommt, weil es viele Bürger gibt, die meinem man müsste bei einem Blitzer die Tachonadel unter der Höchstgeschwindigkeit haben und deshalb vorher bremsen. Nur blöd wenn man es kurz zuvor merkt und voll auf die Bremse latscht.

Man kann übrigens an jedem Blitzer bei über 100km/h mit mind. Tacho 10 drüber fahren ohne das der auslöst.
Kommentar ansehen
22.06.2013 13:33 Uhr von Didi1985
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
"Man kann übrigens an jedem Blitzer bei über 100km/h mit mind. Tacho 10 drüber fahren ohne das der auslöst"

?????

Was ist denn das für eine Aussage? Geschweige denn vom Satzaufbau...
Kommentar ansehen
22.06.2013 17:22 Uhr von Aviator2005
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mal eine Frage an die Techniker hier....

Digitale Blitzer haben doch einen CCD Chip in der Linse.
Kann man den nicht mit einem Infrarotscheinwerfer in der Wellenlänge des Chips blenden???

Bei meiner Digicam funktioniert das....

LG

Aviator
Kommentar ansehen
23.06.2013 11:10 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@gurkeaufkreuzzug - wird dieses ewige Suchen nach Ausreden nicht langweilig?

"Nur blöd wenn man es kurz zuvor merkt und voll auf die Bremse latscht."

Dann war man eindeutig zu schnell oder unachtsam.
Kommentar ansehen
24.06.2013 09:06 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CorradoG60 - wenn jemand eindeutig zu schnell oder unachtsam ist, besteht immer die Möglichkeit andere in Mitleidenschaft zu ziehen. Oder was meinst Du? Denn mein Kommentar war - wie man sieht - an @gurkeaufkreuzzug gerichtet, der dem Blitzer wohl die Schuld am Unfall gibt.
Kommentar ansehen
24.06.2013 11:23 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na das ist ja eine Logik die man in dem Satz gipfeln könnte:

Leute haltet Euch nicht an Geschwindigkeitsbegrenzungen?
Leute haltet Euch nicht an Abstandsregeln?

Und überdenke nochmal Deinen Einwand, denn:

1. gehst Du davon aus, daß auch der Hintermann zu schnell fährt und nicht nur das. Er hat auch einen der StVo nach nicht angepassten Abstand zum Vordermann, denn wie heisst es da so schön "Der Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug muss in der Regel so groß sein, dass auch dann hinter diesem gehalten werden kann, wenn es plötzlich gebremst wird."

Also findest Du das zu schnelles Fahren und zu dichtes Auffahren sicherer ist als sich an die Geschwindigkeitsbegrenzungen und den Abstand zu halten?

Also würdest Du auch für eine Änderung des Überquerens von Zebrastreifen plädieren, weil es könnt ja einer zu schnell sein und man begibt sich dann in Gefahr?

Also manche haben schon eine komische Auffassung von der beachtung von Regeln.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?