22.06.13 10:54 Uhr
 201
 

Erfurt: Mann gesteht vor Gericht, ein ein Monat altes Baby misshandelt zu haben

Ein 22-Jähriger hat vor dem Erfurter Landgericht zugegeben, dass er ein Baby, dass erst einen Monat alt ist, misshandelt hat. Der Mann gab an, dass das Baby viel geschrien hatte und er es nicht beruhigen konnte.

Dann hätte es bei ihm "Klick" gemacht und er hat das Baby mit dem Handballen mehrmals geschlagen. Das Kind heulte dann weiter und er schlug es auf den Kopf. Des Weiteren gab er an, das Baby heftig geschüttelt und am Hals gewürgt zu haben.

Seiner Partnerin erzählte er nichts von seiner Tat, aber seiner Mutter, die das Kind in eine Klinik brachte. Erst einen Tag später wurde festgestellt, dass das Kind misshandelt wurde. Da der Mann an ADHS leidet, geht die Anklage von einer verminderter Schuldfähigkeit aus. Das Urteil steht noch aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Gericht, Baby, Monat, Erfurt
Quelle: www.insuedthueringen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2013 12:35 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der hätte seine Mutter mal angerufen und um Hilfe angefragt als das Kind geschrien hat und er es nicht beruhigen konnte, die hätte bestimmt gewußt was zu tun ist und dann wäre das bestimmt nicht passiert.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?