22.06.13 09:35 Uhr
 349
 

Niederlande: Urin von Beamten wird benutzt um den Rasen zu düngen

Der Urin von 600 Beamten, die im Büro des Provinzialrats in Assen arbeiten, wird zu Rasendünger verarbeitet. Die Provinzregierung will künftig umweltbewusster vorgehen und das Urin-Projekt ist ein Teil dieser Zielsetzung.

2011 wurden die Sanitäranlagen erneuert. Der Urin von den Beamten- und Besuchertoiletten wird nun aufgefangen und in speziellen Tanks umgeleitet. Die Wasserbehörde hat mit neuen Techniken experimentiert, um Struvit, ein Mineral (Phosphat), aus dem Urin zu extrahieren.

Die extrahierten Phosphate können anschließend in der Landwirtschaft eingesetzt werden. Die ersten Pakete des Urin-Düngers wurden am gestrigen Freitag von den Beamten der zuständigen Wasserbehörde ausgehändigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niederlande, Beamte, Urin, Rasen
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn
Auschwitz-Komitee hält Papst-Vergleich von KZ und Flüchtlingscamps für "legitim"
Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2013 09:57 Uhr von vogtlaender
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hi,

na wenn niemand ws dagegen hat sollen sie es machen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erlangen: Streit in einer Diskothek - Frau beißt Mann Stück der Nase ab
Mallorca: Angriff auf NDR-Moderator - Marinesoldat an der Attacke beteiligt
Frankreich Präsidentenwahl: Hochrechnung - Macron und Le Pen liegen vorn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?