22.06.13 09:31 Uhr
 138
 

Das Paläon in Schöningen: Forschungs- und Erlebniszentrum oder Steuergrab?

Kommenden Dienstag wird in Schöningen das Paläon 1 eröffnet, ein wissenschaftliches Forschungs- und Erlebniszentrum. 1994 fand man erstmals in der Schöninger Grube Wurfspeere und bisher wurden acht von ihnen ausgegraben. Dies gilt als Sensation, denn die Speere sind 300.000 Jahre alt.

So beschloss man an der Braunkohlegrube ein Erlebniszentrum zu errichten. Am Rande der Grube steht nun ein Aluminiumverkleideter Bau, der den Steuerzahler 15 Millionen Euro gekostet hat.

Umstritten ist weiterhin, ob die nötigen Besucherzahlen erreicht werden, um den wirtschaftlichen Betrieb erhalten zu können. Das Paläon wird dennoch einiges zu bieten haben. So wird unter anderem das Leben vor 300.000 Jahren in Collagenform dargestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Eröffnung, Steinzeit, Ausgrabung, Steuergeld
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eurojackpot geknackt: 50,3 Millionen Euro gehen nach Rheinland-Pfalz
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?