22.06.13 09:31 Uhr
 139
 

Das Paläon in Schöningen: Forschungs- und Erlebniszentrum oder Steuergrab?

Kommenden Dienstag wird in Schöningen das Paläon 1 eröffnet, ein wissenschaftliches Forschungs- und Erlebniszentrum. 1994 fand man erstmals in der Schöninger Grube Wurfspeere und bisher wurden acht von ihnen ausgegraben. Dies gilt als Sensation, denn die Speere sind 300.000 Jahre alt.

So beschloss man an der Braunkohlegrube ein Erlebniszentrum zu errichten. Am Rande der Grube steht nun ein Aluminiumverkleideter Bau, der den Steuerzahler 15 Millionen Euro gekostet hat.

Umstritten ist weiterhin, ob die nötigen Besucherzahlen erreicht werden, um den wirtschaftlichen Betrieb erhalten zu können. Das Paläon wird dennoch einiges zu bieten haben. So wird unter anderem das Leben vor 300.000 Jahren in Collagenform dargestellt.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Eröffnung, Steinzeit, Ausgrabung, Steuergeld
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: 19-Jähriger ersticht 15-Jährigen nach Streit
Hamburg: 23-Jährige von fünf Männern vergewaltigt
Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?