22.06.13 09:26 Uhr
 83
 

Grimme Institut vergibt Preise in der Kategorie "Online"

Das Grimme Institut hat zum 12. Mal seit 2001 seinen Online-Award vergeben. Diese Jahr sind Politik, Satire und Frauenthemen mit im Boot als Gewinner.

Drei Preise gingen alleine an die Kategorie "Wissen und Bildung" mit den Preisträgern Plan B, die Web-Doku Alma und Soziopod.

Die Satireseite "Der Postillion" räumte gleich zwei Preise ab, den Informations - und den Publikumspreis. Der zweite Preisträger in der Kategorie Information ist das Schweizer Angebot "Politnetz". Mit dem Spezialpreis wurde erstmals ein Hashtag ausgezeichnet nämlich "#aufschrei".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Online, Institut, Preise, Kategorie
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt
Comics: U.S.Avengers sollen ein neues schwules Pärchen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.06.2013 09:26 Uhr von Nightvision
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fand die #aufschrei-Aktion gut,denn was sich der Idiot da geleistet hat war unter aller Sau.Ich glaub ich würde die S-Bahn rauf- und runterfahren , wenn das einer mit meiner Tochter machen würde. Ja , ich traue mir das zu ^^ ich habe 105 Kilo Kampfgewicht ^^, die ich auch einzusetzen weiß^^.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?