21.06.13 21:48 Uhr
 1.398
 

NSA: Wer Mails verschlüsselt, macht sich verdächtig

Wer seine Mails zum Beispiel mit PGP verschlüsselt, riskiert, dass diese Kommunikation archiviert werden könnte. Wer also seine Privatssphäre mittels Verschlüsselung schützen will, macht sich verdächtig. Auch wer Tor oder andere Anonymisierungsdienste nutzt, ist davon betroffen.

Die NSA darf verschlüsselte Nachrichten so lange aufbewahren, bis man in der Lage ist, diese wieder zu entschlüsseln. Das betrifft sowohl die Kommunikation von US-Bürgern, als auch die von Ausländern. Besonders negativ wirkt sich das naturgemäß auf Personen wie Anwälte oder Aktivisten aus.

Der Präsident der USA Barack Obama und viele Politiker stehen vor einem Dilemma: Zum einen können sie geheimdienstliche Angelegenheiten nicht einfach publik werden lassen, andererseits verspielen sie, indem sie wissentlich lügen, ihre komplette Reputation vor dem Volk und ihre letzte Glaubwürdigkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Adam_R.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mail, NSA, Verdächtige, Verschlüsselung
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Bayern beschließt nach 16-stündiger Debatte kontroverses Integrationsgesetz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 21:48 Uhr von Adam_R.
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Zum jetzigen Zeitpunkt ist Cryptographie nicht zu entschlüsseln. Auch nicht mit Quantencomputern. Was die NSA im Falle guter Cryptographie sammeln kann ist nur Datenmüll. Von mir können sie archivieren was sie wollen, denn in diesem Leben entschlüsseln sie es sicher nicht. Nach mir die Sintflut. Hier ist eine Anleitung zu PGP. Ruhig mal ausprobieren. (Einfach PDF downloaden). Enjoy :-) https://www.awxcnx.de/...

[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
21.06.2013 22:22 Uhr von Crawlerbot
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
*Die NSA darf verschlüsselte Nachrichten so lange aufbewahren, bis man in der Lage ist, diese wieder zu entschlüsseln.*

Bis dahin haben die Terroristen die Atombombe in News York gezündet :-)
Kommentar ansehen
21.06.2013 22:44 Uhr von T.Eufel
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm
"Die NSA hat Supercomputer von unbekannter Leistung zur Verfügung, die nirgens in irgendwelchen Benchmarks, wie es bei Großrechnern von Universitäten oder Unternehmen der Fall ist, auftauchen. Die stehen mit absoluter Sicherheit an der Nummer 1."

"Für Wirtschaftsspionage wird diese Rechenleistung aber mit Sicherheit zur Verfügung gestellt, da kannst dir sicher sein. "Terroristen" interessieren am Ende keine Sau."

OK, dann dauert die Dechiffrierung mit deren ach so tollen Supercomputern eben nur noch 6,5 Milliarden Jahre statt 8. In Fällen von Wirtschaftsspionage oder sonst was habe ich noch von keiner Entschlüsselung gehört aber sehr viel Gekeife und Gezeter sowohl von Amis als auch von Chinesen.
Kommentar ansehen
22.06.2013 01:33 Uhr von Samael70
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sich die NSA für das nichtverschlüsseln von E-Mails
stark machen will, sollen sie mit gutem Beispiel voran gehen!
Kommentar ansehen
22.06.2013 07:37 Uhr von Atze2
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
die Verschlüsselungs-Progs haben eine Hintertür, sonst wären se schon verboten.

nein, ich will den Verschwörungstheoretikern keine Angst machen
Kommentar ansehen
22.06.2013 08:05 Uhr von beruek
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
einfach mal einen unsinnigen Text eingeben z.B. jdgopjö jsiij sfjsjsöf sjoufos lsfjfs

dann sollen die mal versuchen den Müll zu entschlüsseln :-)
Kommentar ansehen
22.06.2013 08:44 Uhr von moloche
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm

Email mit PGP verschlüsselt, gutes PW vorausgesetzt, sollte noch LANGE auf für die Supercomputer der NSA unknackbar sein.
Selbst die NSA kann die Physik nicht auf den Kopf stellen.
Kommentar ansehen
22.06.2013 08:57 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ moloche
Physik wird sicher auch bald verboten. ;)
Kommentar ansehen
22.06.2013 09:14 Uhr von Samael70
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es wundert mich, das die Wirtschafts- und Finanzunternhemen so ruhig bleiben, denn deren Mails dürften alle auf den NSA-Servern landen.
Kommentar ansehen
22.06.2013 09:59 Uhr von vogtlaender
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hi,

Das alles kann man eh nicht verhindern.
Wenn es von ganz oben verboten wird dann machen sie es illegal und am Ende kommt es auf das gleiche raus.
Kommentar ansehen
22.06.2013 13:11 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dachte ich mir zuvor schon bei dem TOR-Verschleierungsdienst oder ähnlichen Diensten....da kommt ja erst mal deine echte IP an, am Server und erst dort wird einem ja dann ne andere IP zugeordnet, wenn sie die direkt anzapfen dann wissen die auch wie deine echte IP ist und was du so für Daten darüber austauschst lol

Das soll einem nur das Gefühl vermitteln sicher zu sein, damit man dumme Dinge tut, die man mit seiner echten IP net unbedingt tun würde, ist mal meine Meinung ^^

Übrigens haben die Betreiber offen zugegeben, dass sie mit den Behörden zusammenarbeiten werden, wenn es um gesetzeswidrige Dinge geht....so nebenbei, hab ich mal irgendwo gelesen....
Kommentar ansehen
22.06.2013 18:16 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Wer Mails verschlüsselt, macht sich verdächtig"

Hey, das ist (seit Jahren) MEIN Text!" :-D

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?