21.06.13 19:54 Uhr
 666
 

Ohne Parkscheibe auf Supermarktplatz geparkt - Frau soll 70,20 Euro Strafe zahlen

Mitte Mai war in Münster (Nordrhein-Westfalen) eine Frau zum Einkaufen zu einen Supermarkt gefahren. Ihr Auto stellte sie auf dem entsprechenden Kundenparkplatz ab. Laut Hinweisschild muss man dort mit einer Parkscheibe parken, das tat die Frau allerdings nicht.

Anfang dieser Woche bekam die Kundin dann Post. Ihr wurde mitgeteilt, dass sie ohne Parkscheibe geparkt hat und sie soll jetzt 70,20 Euro Strafe zahlen. Zusätzlich soll sie Unterlassungserklärung unterschreiben, mit der nach erneutem Fehlverhalten 600 Euro fällig werden.

Die Frau nahm sich einen Anwalt, der für sie eine geänderte Unterlassungserklärung abgab. Dieser klärte, dass die Frau kein Geld zahlen wird. "Und wenn die Gegenseite doch Geld will, dann landet die Sache vor Gericht. Und darüber lacht dann jeder Richter", so der Rechtsanwalt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Euro, Strafe, Parkscheibe
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 19:57 Uhr von Crawlerbot
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Da gab es mal eine Bericht im TV über die Parkplatz Mafia und wie sie Leute bedrohen und Einschüchtern wenn sie bisschen länger Parken als erlaubt.
Kommentar ansehen
21.06.2013 19:59 Uhr von spencinator78
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Nicht das die Richter am Ende über ihn lachen. Immerhin ist der Parkplatz Privatgrund, und wenn der Besitzer schreibt nur mit Parkscheibe dann akzeptiert man das wenn man sich da hinstellt. Würd ich so denken.
Kommentar ansehen
21.06.2013 20:22 Uhr von UICC
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@spencinator78

Nur weil es Privatgrund ist heißt es nicht dass Hinz und Kunz Rechnungen verschicken darf :D
Kommentar ansehen
21.06.2013 20:39 Uhr von MBGucky
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@spencinator78

Er darf abmahnen, aber er darf keine Strafzahlung fordern. Schließlich hat die Frau keinen Schaden verursacht.
Kommentar ansehen
21.06.2013 20:42 Uhr von Perisecor
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ UICC

Die Parkplatzrechte werden idR an Firmen abgetreten. Diese dürfen, natürlich, Rechnungen verschicken.

Der ganze Themenkomplex ist letztlich nur für den entsprechenden Anwalt lächerlich, denn (leider) bekommen diese Firmen vor Gericht in aller Regel Recht - und das durchaus nicht unbegründet.
Kommentar ansehen
21.06.2013 21:15 Uhr von spencinator78
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@MBGucky

In der Stadt wirst du auch abgeschleppt wenn du falsch parkst ohne Schaden angerichtet zu haben :)
Kommentar ansehen
21.06.2013 21:27 Uhr von Perisecor
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ MBGucky

Das ist ja auch kein Schadenersatz, sondern Vertragsstrafe.
Kommentar ansehen
21.06.2013 21:43 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, wenn der Parkplatzbetreiber das so will, weil er eben nicht kostenloser Parkplatz sein will für Leute die sonstwo einkaufen ist diese Regelung nachvollziehbar. 70 Euro sind allerdings eine kernige Strafe....
Kommentar ansehen
22.06.2013 08:43 Uhr von UICC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Sie können Rechnungen verschicken wen auch abgeschleppt wurde (dann wurde schließlich eine Leistung erbracht) aber nicht einfach nur so. Sonst müsste eine Preistabelle am Parkplatz stehen :D
Kommentar ansehen
22.06.2013 10:07 Uhr von vogtlaender
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hi,
Ich weiß nicht wie hch sowas sein darf.
Aber der Parkplatzbetreiber hat das nun mal das Recht Strafen zu verhängen.
Am besten wäre sie lassen das Auto abschleppen und dann wars das.
Kommentar ansehen
22.06.2013 11:15 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ UICC

Die Parkbedingungen (idR AGB) hängen in aller Regel aus und darauf stützen diese Firmen sich.


@ vogtlaender

Abschleppen liegt irgendwo bei 150-300€, je nach Örtlichkeit. Plus Taxi um zum Auto zu kommen (und theoretisch könnte die Vertragsstrafe noch dazu kommen....).

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?