21.06.13 19:49 Uhr
 7.028
 

Forschern gelingt Durchbruch bei optischen Datenträgern: 1.000 Terabyte auf einer DVD

Momentan markieren BluRay Discs mit einer Speicherkapazität von etwa 50 Gigabyte das Maximum auf diesem Gebiet. Doch jetzt melden Wissenschaftler aus Australien hier einen Durchbruch.

Dank einer neuen Brennmethode konnten sie 1.000 Terabyte auf einen Silberling pressen. Das entspricht etwa dem Datenvolumen von 50.000 HD-Filmen.

Außerdem ist die neue Methode sehr kostengünstig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kosten, DVD, Durchbruch, Terabyte
Quelle: www.krone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 20:05 Uhr von Tamerlan
 
+3 | -46
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2013 20:11 Uhr von Mario78
 
+51 | -5
 
ANZEIGEN
alles schon jetzt möglich, aber die Industrie möchte die Kunden noch viele viele weitere Jahre mit nur leichten Kapazitätzerhöhungen abzocken...um alle paar Jahre neue Player und Rohlinge verkaufen zu können.
Kommentar ansehen
21.06.2013 20:16 Uhr von hypertrax
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
1.000 TB sind schon heftig. Da will ich nicht wissen was so ein Datenträger kostet. Aber für private Personen ist das übertrieben, wer hat schon 1.000 TB Daten?

Wenn eine Festplatte so rauskommen würde, sehe das schon anders aus. Dann bräuchte ich vermutlich nie mehr was löschen :D

Aber als eine Art CD/DVD finde ich das bissle übertrieben. Besonders wenn die futsch geht und 1.000 TB Daten weg sind.
Kommentar ansehen
21.06.2013 20:24 Uhr von Hanna_1985
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Das Medium: Wahrscheinlich 30 Cent, wenn es wirklich eine "DVD" ist...
Die Brennmethode: Offenbar ja sehr günstig.
Durchsetzen wird es sich aber wohl nicht: Wegen der Kopierschutzabgabe, die bei einem Datenträger mit dieser Kapazität wahrscheinlich für Normalsterbliche vollkommen unerschwinglich wird, sich sowas zu kaufen.

Aber endlich passt das Internet auf eine einzelne Scheibe.... wenn man die Pornos weglässt :D
Kommentar ansehen
21.06.2013 20:25 Uhr von spencinator78
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
@Hanna

Hä? Dachte das Internet wurde nur für Pornos erfunden :D
Kommentar ansehen
21.06.2013 20:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Für uns kleine Betriebe, die Audio- und Video-Digitalisierung machen, wäre das schön. Wir gehen mit 3-TB-Festplatten um wie man früher mit Disketten umging. Dann wäre es leichter Backups zu machen und müsste Archive nicht laufend mit Festplatten beliefern.
Kommentar ansehen
21.06.2013 21:04 Uhr von Steel_Lynx
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Internet
Wie schon einmal Gepostet
Frei nach Dr.Cox:
Wenn man alle Pornoseiten aus dem Internet löscht, bleibt nur noch eine Seite übrig und auf der steht: Gebt uns unsere Pornos zurück!

@Datenträger
Ich bin der Meinung ihr denkt da etwas zu konservativ.
Überlegt mal was es für einen Speicheranspruch gegeben hat zwischen VHS und DVD, zwischen DVD und HD, zwischen HD und 3D.
Jetzt spinnt das Ganze mal weiter. Ich denke der nächste logische Schritt sind Hologramme. Wieviel Speicher werden die brauchen?
Ausserdem gibt es noch CAD-Programme, die richtig große Files produzieren.

@BastB
Ich für meinen Teil, speichere nie etwas in der Cloud; von wegen Datenklau usw.;USB-Sticks, Flash-Speicher, DVD oder FTP sind immer noch 1.Wahl.
Kommentar ansehen
21.06.2013 21:30 Uhr von neinOMG
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Tamerlan

Hier ist nicht die Rede von 200 GB, sondern von 1.024.000 GB. Eine Million GB! So viele Songs wirst du einzeln nicht kaufen können um die Platte voll zu kriegen :)
Kommentar ansehen
21.06.2013 21:34 Uhr von bigJJ
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Was denkt ihr, auf was in Zukunft die NSA ihre Überwachungsdaten speichern wird? Da sind solche Technologien hochwillkommen. Auch wenn so ein Datenträger vielleicht nur 10 Jahre hält... sollte ausreichen ;) Wird ja insgesamt nicht immer weniger an Daten, die wir produzieren ;)
Kommentar ansehen
21.06.2013 21:43 Uhr von kingoftf
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
DVD, DVD, was war das noch mal?
*grübel*

Die letzte DVD habe ich irgendwann kurz nach der Entdeckung von Amerika gebrannt
Kommentar ansehen
21.06.2013 22:32 Uhr von Tamerlan
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
@neinOMG
Meine Aussage bezieht sich auf diesen Satz der News:
"Momentan markieren BluRay Discs mit einer Speicherkapazität von etwa 50 Gigabyte das Maximum auf diesem Gebiet."
Was schlicht falsch ist. Das wollte ich einfach mal erwähnt haben. :)
Allgemein ist die News sehr ungenau und hat sehr viele Fehler, was wohl eher die Schuld von krone.at als vom SN-Schreiber ist.

Wen es interessiert, hier eine bessere Quelle: http://www.heise.de/...
Zusammengefasst:
-Es wurde "nur" eine neue optische Schreibmöglichkeit entwickelt
-Ein neuer Datenträger ist notwendig (DVD reicht niemals aus)
-Ein neues Lesegerät wird benötigt (die Player sind zu schlecht)
-Der Trend geht von optischen Datenträgern weg, weswegen momentan keiner Interesse an diesen Ergebnissen hat

Wunder mich, dass ich so viele Minusse kassiert hab, weil ich Extrainfos liefer. :(
Kommentar ansehen
21.06.2013 23:34 Uhr von stoske
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schöner Fall für das typische Verhalten der Presse. In seriösen Medien wird nur sachlich über den Fortschritt berichtet, von praktischen Anwendungen keine Rede. Die Massenmedien faseln gleich von der Möglichkeit dies für Datenträger zu nutzen, obwohl die Erfinder selbst sagen, dass es bis dahin wahrscheinlich gar keine mechanische Rotation mehr geben wird, drum sind Produkte eher unwahrscheinlich. Auf der untersten Ebene aber, bei Niveau-Level 0, Klasse: ShortNews, wird sogar schon eine Ausführung(!) behauptet, das ist die Königsklasse der dreisten Lüge. Gratulation.
Und für die Diskutanten hier: Das ist ein Experimental-Ansatz, Datenträger wird es nicht geben und sind auch nicht geplant.

[ nachträglich editiert von stoske ]
Kommentar ansehen
22.06.2013 00:21 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Allzu schnell wird sich das nicht durchsetzen, denn das Phantastische ist zugleich auch der Haken:

- Riesige Speicherkapazität
- Kostengünstige Herstellung (damit asoziiert man günstige Endverbraucherpreise)

Will das die Industrie? NEIN! Wozu ein großes Speichermedium für günstige xx Euro verkaufen, wenn man Tausende kleine Speichermedien verkaufen könnte, um auf die selbe Speicherkapazität zu kommen? Den Teufel wird man tun!
Kommentar ansehen
22.06.2013 00:41 Uhr von Reizhirn
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Im HiTech-Sektor ist das seit etwa 13 Monaten möglich. InfiniteSpace ist das Motto zur Datensicherung. Mich wundert das das jetzt erst geleak wurde.
Kommentar ansehen
22.06.2013 01:38 Uhr von ghostinside
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles besser, als seine Daten in der Cloud zu speichern...
Kommentar ansehen
22.06.2013 02:11 Uhr von Jogi1060
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Nur die Menge ist Neu. Hat das Frauenhofer Institut schon vor 3 oder 4 Jahren mit ner Normalen CD veranstaltet.
Kommentar ansehen
22.06.2013 03:03 Uhr von oberzensus
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
coooooool
dann bekomme ich meine 1o jahres pornosammlung auf einer scheibe

die man auch leicht verstecken kann

besser als ne festplatte

morgen sofort zu media markt

aääähh ne die is ja noch nicht aufm markt.......
Kommentar ansehen
22.06.2013 08:19 Uhr von Missoni-n
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Nun es hört sich eher nach einer Bluray an, weil die bisher schon unter Laborbedinungen bis zu 500 GB speichern konnten und nun haben wir das doppelte.
Also würde ich Bluray schreiben
Kommentar ansehen
22.06.2013 09:59 Uhr von DanielDomspatz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Missoni-n
Wer lesen kann is klar im Vorteil... Wir reden hier nicht von 1000GB (das Doppelte von Deinen angegebenen 500GB) sondern von 1000 TB (Terabyte) = 1.000.000GB
Ich hoffe ich hab mich jetz nicht verrechnet...
Kommentar ansehen
22.06.2013 14:05 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe vor über 10 Jahren gelesen, dass jemand 700 GB auf eine Disc (FMD) gespiechert hat. Und bis heute ist das nicht auf dem Mark. Man kann sich denken, wie schnell wir zu hause 1000 TB brennen werden...
Kommentar ansehen
24.06.2013 08:01 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So entsteht Stille Post!!!

Quelle der Quelle:
http://theconversation.com/...
und in der Quelle dann das ORGINAL

http://www.nature.com/...


Zur Info:
da der Auto das wichtigste weglässt: und einen zitierten Artikel zitiert:

die Forscher können Punkte von 9nm machen und 52nm "two-line resolution"... also statt 180nm nun 9nm das ist ein Faktor von 20

Da es sich um eine Fläche handelt wirkt sich das wohl (fast) quadratisch aus ...also rund 400

50 Gigybyte x 400 = 20.000 Gigabyte.... = 20 Terabyte

Woher kommen der restliche Faktor 50?

lest das Original dann wird einiges deutlicher...
Kommentar ansehen
28.06.2013 23:44 Uhr von Retrogame_Fan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wann kommt so ein brenner/leser?

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Neue Nackt-Challenge auf Facebook
VW-Abgasskandal: Verkehrsministerium löschte Kritik aus Untersuchungsbericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?