21.06.13 16:50 Uhr
 516
 

Peru: Frau erwischt ihren Mann mit anderer Frau - und wirft die Rivalin Klippe hinab

Eine brutale Szene filmte jetzt zufällig eine Überwachungskamera in Peru. Darauf zu sehen sind eine Mann und eine Frau, die an einer Klippe spazieren gehen.

Plötzlich taucht eine andere Frau auf: Die Frau des Mannes. Sie fackelt nicht lange, schlägt und zerrt die vermeintliche Geliebte über den Boden und wirft sie eiskalt die Klippe hinab.

Der Mann war da längst abgehauen. Die vermeintliche Nebenbuhlerin überlebte wie durch ein Wunder leicht verletzt. Dazu kommt: Sie war gar nicht seine Geliebt, sondern gab im Gegenteil an, von dem Mann belästigt worden zu sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Peru, Klippe
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 16:57 Uhr von Mario78
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Eifersuchtstussi gehört als Strafe von die Klippe geschupst!!!
Kommentar ansehen
21.06.2013 17:31 Uhr von omar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
7m Sturz.
Kann man überleben. Hätte aber auch anders ausgehen können.
Zum Glück nur leicht verletzt.
Die Verrückte gehört in den Bau für versuchten Totschlag.
Kommentar ansehen
21.06.2013 19:44 Uhr von Phyra
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wenn sie jemanden von der klippe werfen wollte, haette es der mann sein muessen, die andere frau ist nicht zwingend in einem verhaeltnis, hat also ncihts falsch gemacht, waehrend der mann ein betrueger ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?