21.06.13 16:44 Uhr
 305
 

Streit Türkei/Deutschland: Deutscher Botschafter in Ankara vorgeladen

Die Streitigkeiten zwischen Deutschland und der Türkei wegen der EU-Beitrittsgespräche verschärfen sich.

Nachdem Deutschland den türkischen Botschafter in Berlin vorgeladen hat, hat nun die Türkei den deutschen Botschafter in Ankara einbestellt.

Die türkische Regierung beschuldigt Deutschland, wegen der eingesetzten Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten in der Türkei, die EU-Beitrittsgespräche zu verzögern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain-News
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Streit, Deutscher, Botschafter, Ankara
Quelle: www.dradio.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 16:47 Uhr von Perisecor
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Hoffentlich bringen die den nicht auch noch um, beschießen ihn massiv mit Tränengas oder zertrümmern ihm die Kniescheiben.
Kommentar ansehen
21.06.2013 17:00 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.06.2013 17:11 Uhr von Benedikt85
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@Haberal:

Du laberst eine scheisse den ganzen Tag, das ist echt unglaublich.
und ich lass mich auch noch dazu hinreißen dich billigen und schlechten troll zu füttern.

tu der welt doch einfach einen gefallen and make an hero...
Kommentar ansehen
21.06.2013 17:17 Uhr von RainerLenz
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@ haberal
"Ganz ehrlich - Würde mir jemand sagen ..."
du würdest erst gar nicht zuhören ;)
Kommentar ansehen
21.06.2013 17:20 Uhr von Bildungsminister
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@ Haberal

Wenn mir jemand so etwas sagen würde, wie das von dir aufgezeigte Zitat, dann würde ich ihn minutenlang auslachen, weil es einmal mehr zeigt wie unreif die politische Türkei ist. So benehmen sich Kleinkinder wenn man ihnen das Förmchen weg genommen hat. Vom Sprachgebrauch aber in etwa so, wie unsere türkischen Möchtegern-Gangster, die man so kennt. Da weiß man wenigstens wo das herkommt.

Traditionell bin ich wirklich kein CDU-Wähler, aber in diesem einen Fall bin ich wirklich froh, dass die SPD wohl auf Jahre keine Chance haben wird die aktuelle Regierung abzulösen. Denn in dieser einen Frage vertreten sie die absolut richtige Politik. Hier freut man sich mal, dass Deutschland in der EU, auch durch die massiven Geldleistungen, eine gewichtige Stimme hat, denn so scheint gewährleistet, dass das mit der Türkei noch etliche Jahre dauern wird.

Man stelle sich vor, die EU würde der Türkei alle aktuellen Vergünstigungen erlassen und sie müsste volle Steuern und Zölle zahlen, dann wäre es mit der Wirtschaft auch ganz schnell vorbei. Wobei es sich da ja sowieso um eine Blase handelt. Die Türkei ist ein massives Importland und exportiert viel zu wenige Waren, weswegen es nur eine Frage der Zeit ist bis diese künstliche Blase platzt. Gut, bis dahin ist das Land sowieso eine Diktatur, weit entfernt ist es davon ja nicht mehr.

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
21.06.2013 18:16 Uhr von UICC
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Oh man typisch türkisch. Was für eine Albernheit!
Kommentar ansehen
21.06.2013 19:43 Uhr von xjv8
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Lösung aller Probleme ist, alle diplomatischen Beziehungen einstellen. Dann hätte Tayyip seinen großen Triumph, und Haberal hat keinen Grund mehr schwachsinnige Jubelnews zu verfassen. Wir in Deutschland werden eine solche Entscheidung mit einem freundlichen Lächeln bedauern.
Kommentar ansehen
21.06.2013 22:42 Uhr von ElChefo
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Tamerlan

"Berechtigterer Einwand als Merkels "mir werden Konsequenzen gedroht"-Geweine."

Interessant. Wenn die deutsche Regierung den türkischen Botschafter einbestellt, dann ist das "Geweine". Wenn die Türken das mit dem deutschen Botschafter machen, ist das ein "berechtigter Einwand"? Ist es nicht eigentlich eher so, das sich die türkische Regierung seit Tagen durch alles und jeden auf den Schlips getreten fühlt und rumquengelt, sei es wegen Medienberichten, Meinungen oder gar anderen Regierungen?

Lahmer Versuch. Nochmal von vorn bitte.

"CDU pocht seit Jahren auf Fortschritte und wenn Fortschritte möglich sind"

Naja, nach 14 Jahren Beitrittskandidatur kann man schon mehr als EIN abgeschlossenes Kapitel erwarten. 12 Kapitel sind seit 2005/06 eröffnet. Das nennt man mal NULL Fortschritt.

"wird ein diplomatischer Streit vom Zaun gebrochen um paar Wähler zu beeindrucken und das Beitrittsverfahren zu blockieren."

Ah, interessant. Die EU ist also schuld an den Demonstrationen, die EU hat Tränengas auf Demonstranten gefeuert, tausende Protestler verletzt, Ärzte verhaftet und mindestens 5 Teilnehmer umgebracht?

"Sehe die Türkei hier im Recht. "

Dann mach mal die Augen auf, dann sieht man auch besser.


Haberal

"Da hat wer Deutschland auf die Füße getreten und dann ist man gleich beleidigt.."

Da Herr Bagis weit ausserhalb des diplomatischen Rahmens gehandelt hat, wurde er dafür vor aller Augen gemaßregelt. Dass das einem gestandenen Türken nicht gefällt, sein Gesicht zu verlieren, ist ja nun auch nichts Neues. Wahrlich auf die Füsse getreten ist man allerdings nur Erdogan, der nun alles und jeden wegen sowieso allem beschuldigt.


Bildungsminister

"weil es einmal mehr zeigt wie unreif die politische Türkei ist."

Tatsache.
Das ist halt der Fluch, wenn man mit den Erwachsenen spielen will und dann auf einmal sogar ernst genommen wird. Schon tragisch.

Wie schnell das mit dem "Beleidigt sein" geht, haben wir ja schon damals in Davos gesehen wo ein gewisser Ministerpräsident beleidigt von der Bühne gestürmt ist.


Es gibt da so ein schönes Sprichwort, was die Umgangsweise mit solchen Situationen und Schuldfragen in diesem Kulturraum perfekt zusammenfasst:

“Ich habe mir nie eine Vase von dir ausgeliehen; erinnere mich noch genau, dass ich sie dir heil zurückgegeben habe; und außerdem war sie vorher schon zerbrochen”
Kommentar ansehen
22.06.2013 01:55 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@ElChefo
Frau Merkel sehe ich als charakterlos an. Nicht um irgendwelche andere Politiker wie Erdogan zu glorifizieren, sondern weil die Frau rückgratlos und heuchlerisch ist. Wir brauchen nicht mal in die Ferne schweifen, sondern bleiben allein in dieser Woche, ok?

Proteste in der Türkei: Frau Merkel verurteilt die Reaktionen der türkischen Polizei und ist allgemein "entsetzt", "schockiert" und was noch alles.

Proteste in Deutschland: Frau Merkel sagt nichts und lässt es ihre Minister ausbaden. Toll Frau Merkel!

Obama in Berlin: Eine DER größten Skandale. Unser "Partner" und "Verbündeter", die Vereinigten Staaten, behandeln uns wie ein besetztes Land. Wir Deutsche wurden am meisten ausgespäht in Europa. Diplomatische Kanäle, wie private Bürger. Ein faktischer Angriff gegen ein demokratisches Land mitten im Herzen von Europa.

Und was sagt Frau Merkel? "Das Internet ist für uns alle Neuland!"
Bitte was? Die NATO selbst sieht Hackerangriffe mittlerweile als Kriegsgrund und ihr größtes Land, die USA, hacken uns bis zum Erbrechen? Greifen uns an? Und Frau Merkel schmettert einen Kriegsgrund ab und tut auf naiv?

Deswegen ist fast alles was Merkel sagt, für mich nur "Geweine". Sie lenkt ab, und um den Bogen zu dieser News zu spannen, macht Wahlkampf mit willkommenen Protesten in der Türkei. Auch du weißt, dass man mit Anti-Türkei Äußerungen sehr sehr viele Stimmen machen kann in einem überalterten, konservativen Deutschland. Mehr als den Leuten zu erklären was PRISM ist, oder wie unsere Rechte nach und nach beschnitten werden. Das sag ich alles als Deutscher, nicht als PR-Türke für Erdogan.

"Das nennt man mal NULL Fortschritt."
Der Einwand geht schneller als dein voriger. http://de.wikipedia.org/...
Die Türkei wird blockiert. Nicht von der EU als ganzes, aber von vielen Ländern, die das Beitrittsverfahren instrumentalisieren. Der Buhmann liegt nicht komplett bei der EU, aber ein entgegenkommen sieht anders aus. Wobei ich vom Beitritt der Türkei nichts halte. Sie wird sich nur als Führungsmacht positionieren und außenpolitisch sehr hohe Ansprüche stellen. Die Nachbarn der Türkei heißen nicht Belgien oder Polen, sondern Iran, Russland, Irak, Syrien. Alle jeweils ein Kaliber für sich, bei der die EU in ihrer heutigen Form nichts ausrichten kann.

"Die EU ist also schuld an den Demonstrationen"
Hast du missverstanden, sie kommen ihr aber politisch sehr entgegen. Weitere Gründe siehe oben.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?