21.06.13 15:50 Uhr
 251
 

USA: Platz für 1.000 Wohnmobile - Ungewöhnliche Immobilie sucht neue Mieter

In der Nähe von Kansas City in den USA sucht derzeit eine ungewöhnliche Immobilie einen neuen Mieter. Dabei handelt es sich um den größten unterirdischen Schutzbunker der Welt.

Der besteht aus einem verzweigtem Höhlensystem, welches in den 1880er Jahren eigentlich als Mine angelegt wurde. Später nutzte das Militär die Höhle, bevor die in private Hände kam.

Nun verlangt der derzeitige Besitzer rund 1.000 Dollar pro Fuß Fläche und nochmals rund 1.500 pro Person für Nahrung. Vermieten will er erst wenn genügend Interessenten zusammen gekommen sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Platz, Immobilie, Mieter
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.06.2013 19:25 Uhr von JustMe27
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im ersten Moment dachte ich noch, wer ist so blöd dafür Geld auszugeben bzw. sieht das als nötig an, dann fiel mir das Wort Prepper ein...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?